Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #329

13. August 2017 um 11:10 Uhr von Atari-Frosch

Behinderung / Inklusion

Bundestagswahl 2017

weiterlesen →

Mumble-Server (murmurd) auf Debian Jessie

10. August 2017 um 15:43 Uhr von Atari-Frosch

Weil wir schon grad bei neuen Diensten sind … dieser Tage hatte ich der DinLUG – Dinslakener Linux User Group Hosting zugesagt. Und zwar nicht nur das Blog, sondern auch einen Mumble-Server. Letzteres interessierte mich auch selbst, deshalb habe ich zugesagt, einen solchen zu installieren.

Mumble ist eine freie Sprachkonferenzsoftware, die sich wegen niedriger Latenzzeit und guter Audioqualität für alle Arten von Audio-Konferenzen eignet. Die Verbindungen zwischen Server und Client sind dabei grundsätzlich verschlüsselt.

Die Installation ist weniger kompliziert, als ich befürchtet hatte:

:~$ apt-get install mumble-server

– und dann ist schon alles da. Die Konfiguration erfolgt über eine einzelne Datei, nämlich /etc/murmur-server.ini, die auch nicht sonderlich umfangreich ist. Aber natürlich gibt es auch Fußangeln, sonst wäre ja alles zu einfach. weiterlesen →

OwnCloud mit nginx und MariaDB auf Debian Jessie

8. August 2017 um 13:32 Uhr von Atari-Frosch

Ja, ich könnte für Dateien, die ich einzelnen Personen oder Gruppen weitergeben will, einen FTP-Server aufsetzen. Die mochte ich aber noch nie. Oder, wie ich es die letzten Jahre gemacht habe, weiterhin die jeweilige Datei in ein temporäres Verzeichnis auf meinen Webserver schieben und dann den Link weitergeben. Aber irgendwie ist das so noch nicht das Wahre. Außerdem hoste ich noch jemanden, der auch so eine Datei-Austausch-Möglichkeit braucht, aber nicht mit einer Shell umgehen kann. So landete ich schließlich bei OwnCloud.

(Ob das die optimale Webanwendung für meinen Fall ist, NextCloud oder Seafile vielleicht besser wären usw., diskutiere ich hier nicht; das soll jeder für sich selbst entscheiden.)

Die in der Überschrift genannte Kombination ist allerdings etwas tricky; ich suchte und probierte jedenfalls ein paar Stunden lang herum, bis alles lief, und dabei unterliefen mich auch noch so ein paar eigene Fehler. Das waren die Haken: weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #328

6. August 2017 um 11:56 Uhr von Atari-Frosch

Behinderung / Inklusion

Depression

Diesel-Skandal

weiterlesen →

Spaß mit Druckern (HP LaserJet P1005)

5. August 2017 um 17:39 Uhr von Atari-Frosch

Wie vor gut zwei Wochen geschrieben, hatte ich mir für den HP LaserJet 4L noch eine Kartusche gekauft, allerdings nicht über eBay, sondern dann doch bei einem lokalen Händler. Der war leicht geschockt: „Dieser Drucker ist schon 25 Jahre alt!“ Und ich so: „Ja und?“ 😉 Er hatte aber tatsächlich noch eine einzige Refill-Kartusche dafür am Lager, die er mir, leicht vergünstigt, für 25,00 € überließ.

Allerdings half sie mir leider nicht weiter. Der Drucker schmierte weiterhin, und auch weiterhin wurde das Druckbild mit einer Verschiebung um 1/3 Seitenlänge nochmal auf's Blatt gedruckt. Statt zu viel wurde nun allerdings teilweise eher zu wenig Toner ausgebracht, was ihn nicht daran hinderte, einen unregelmäßig hellgrauen „Hintergrund“ zu erzeugen.

Es lag also offenbar nicht an der Kartusche und es drohte, kompliziert zu werden. Daher entschied ich mich dafür, in diesen Drucker keine Zeit und kein weiteres Geld mehr zu investieren, sondern mir einen anderen Drucker zu suchen. Auf eBay findet man gelegentlich funktionierende, günstige, gebrauchte Laserdrucker, die nur deshalb verscherbelt werden, weil sich die Anbieter – teilweise auch Firmen – was Neueres gekauft haben. So fand ich einen HP LaserJet P1005, mitsamt fast neuer Kartusche. Dieser Drucker hat aber auch so seine Haken … weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #327

30. Juli 2017 um 11:06 Uhr von Atari-Frosch

Behinderung / Inklusion

Doofparker

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #326

23. Juli 2017 um 11:42 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

Bayerische Unendlichkeitshaft

weiterlesen →

Spaß mit Druckern (HP LaserJet 4L)

21. Juli 2017 um 19:21 Uhr von Atari-Frosch

… und ein genereller Rant über Billig-Billig-Ware.

Ihr kennt das ja schon, wenn ich „Spaß mit …“ schreibe, dann war's eigentlich gar nicht lustig, weil nämlich etwas nicht tat, was es soll. 😉

Diesmal ist es mein HP LaserJet 4L. Alt (wie in „aus den frühen 1990ern“), aber grundsätzlich noch sehr fit. Schon seit längerem waren die Ausdrucke nicht mehr sauber. Bis vor einem halben Jahr war es mehr so eine über's ganze Blatt verteilte Sauerei gewesen. Im Hermes-Shop war da schon gemeckert worden, weil der Barcode-Scanner mit den damit ausgedruckten Versandetiketten Lese-Probleme bekam. Später war dann zwar der größere Teil des Ausdrucks wieder sauber(er), aber rechtsseitig liefen zwei fette schwarze Streifen von oben nach unten durch. Bei den Hermes-Etiketten störten die nicht, weil sie nicht durch die Barcodes liefen. Nun wollte ich heute ein DHL-Versandetikett drucken; bei denen liefen die Streifen voll durch den Barcode. Das heißt, ich konnte mich nicht mehr vor der längst anstehenden Drucker-Reinigung drücken. weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #325

16. Juli 2017 um 12:22 Uhr von Atari-Frosch

Behinderung / Inklusion

Datenschutz

Fotografie

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #324

9. Juli 2017 um 11:30 Uhr von Atari-Frosch

Behinderung / Inklusion

Datenschutz

weiterlesen →

Fehlkauf im Doppelpack

7. Juli 2017 um 13:27 Uhr von Atari-Frosch

Irgendwann im Mai stellte ich fest, daß ich morgens immer häufiger mit Verspannungen aufwachte, die täglich stärker wurden, vor allem im Schulterbereich. Also informierte ich mich über Matratzen. Schon bei einem Vorab-Blick auf eBay wurde klar: Billig wird dat nich'.

Hier in der Nähe gibt es zwei Matratzengeschäfte, an derselben großen Kreuzung. Also schaute ich da mal rein und ließ mich beraten. In beiden war man unabhängig voneinander der festen Überzeugung, ich müsse eine Federkernmatratze mit Härtegrad 4 (H4) haben, weil das eben so sei, wenn man mehr als 100 kg auf die Waage bringt und keine 800 oder 1.000 € für eine gute Kaltschaum-Matratze ausgeben kann. Meine bisherige Matratze ist aus Kaltschaum und hat Härtegrad 3 (H3), ich habe sie seit Dezember 2011 – offiziell sollte sie zehn Jahre lang halten. Gekostet hatte sie allerdings nur rund 300 €.

Die empfohlenen Federkernmatratzen gibt es allerdings auch nicht für (offiziell) unter 500 €. Nun war guter Rat teuer.

Spoiler: Er sollte noch viel teurer werden … weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #323

2. Juli 2017 um 11:50 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

Bankgeheimnis

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #322

25. Juni 2017 um 13:56 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #321

18. Juni 2017 um 11:43 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Feuer durch Gasbrenner

15. Juni 2017 um 15:04 Uhr von Atari-Frosch

Die Meldungen im Polizeiticker häufen sich: Hecken, aber auch ganze Gebäude geraten in Brand, weil Menschen an heißen und trockenen Tagen mit Gasbrennern hantieren, um insbesondere Unkraut, Moose etc. wegzubrennen, und dabei nicht aufpassen. Offenbar muß da mal deutlicher gewarnt werden.

Beispiele:

weiterlesen →