Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Keine Brille, kein Bett (2)

30. Oktober 2007 um 11:32 Uhr von Atari-Frosch

Nachdem ich nun Widerspruch gegen den ablehnenden Bescheid des Sozialamtes eingelegt hatte, fand heute eine „Anhörung” bei der Sachbearbeiterin statt. Nun habe ich sie wenigstens mal persönlich gesehen; seit ich die Sozialhilfe zur Erwerbsminderungsrente beziehe, also seit über einem Jahr, gab es keinen persönlichen Kontakt. Eine E-Mail von mir aus der Zeit des Antrags mit der Bitte um Termin für ein persönliches Beratungsgespräch war souverän ignoriert worden.

Ich hatte den Widerspruch unter anderem darauf abgestellt, daß er eine falsche Rechtsgrundlage hat. Berufen worden war sich auf § 31 SGB XII. Ein juristisch bewanderter Freund klärte mich darüber auf, dass das Unsinn sei: Es gelten, da es sich um gesundheitliche Hilfsmittel handele, §§ 47 ff. SGB XII. Wenn ich mir diese Gesetzestexte so durchlese, kann ich dem nur zustimmen. Die Sachbearbeiterin meinte nur, das sei falsch, ohne mir erklären zu können, warum. Das solle dann ihre Rechtsabteilung klären.

Und damit mir nicht langweilig wird, soll ich doch bitte nochmal zur Krankenkasse gehen und mir nun schriftlich bescheinigen lassen, daß man dort beides nicht übernehmen werde. Insbesondere bezüglich der Brille solle ich nochmals abklären, ob die Kosten nicht doch übernommen würden, da sich mein linkes Auge nun nachweislich um 0,5 Dioptrien verschlechtert hat.

Pontius, Pilatus, wissenschon.

Der schlechteste Witz bei alledem war dann noch die Aussage, daß ich von den 347 € monatlich jeweils 47 € zurücklegen sollte, um genau solche „Bedarfe” zu decken. Wer denkt sich bitte so eine Scheiße ('tschuldigung) aus?

Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>