Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Ghost in the Machine

13. Juli 2008 um 0:19 Uhr von Atari-Frosch

Nachdem ich eine halbe Stunde lang auf meinem privaten Radio gestreamt hatte, bekam ich die Meldung: Das Mikro ist nur einseitig zu hören. Da das gleich zwei Hörer meldeten, schaute ich doch mal das Mikrofon-Kabel nach, ging auch unter den Tisch, zog es mal kurz raus und steckte es wieder rein. Direkt danach war der Stream futsch: darkice hatte die Verbindung zum Server unterbrochen, xmms spielte nicht mehr ab. Die Verbindung zum Server ließ sich auch nicht mehr aufbauen. Eine Meldung im syslog erzählte mir was von einem abgeschalteten IRQ 20 (der IRQ der Soundkarte).

Selbst ein Reboot ändert die Lage nicht wesentlich: Zwar konnte ich darkice wieder zum Server verbinden, aber übertragen wurde nur das, was ich ins Mikrofon sprach. Musik hörte weder ich im Kopfhörer (obwohl die Anzeige von xmms „zappelte”) noch hörten es die Hörer auf dem Stream.

Ich begann also, mich nach Soundkarten bis 20 € zu erkundigen und suchte auf eBay nach entsprechenden Angeboten. Empfohlen worden war mir die Creative Soundblaster Audigy SE.

Erst Stunden später las ich nochmal in der Installationsgeschichte des Rechners und stellte fest: Moment, dat hatten wir doch schonmal? Und prompt brachte das, was ich vor über einem halben Jahr herausgefunden hatte, wieder Musik. Warum sich eine Einstellung im alsamixer verstellt, wenn ich das Mikro rausziehe, muß ich nicht verstehen, oder?

yaaz meinte jedenfalls, das sei wohl der „Geist in der Maschine” gewesen, der sich langweilte. 😉 — Eine Soundblaster werde ich mir aber trotzdem kaufen; zum einen schadet eine Reserve nicht (ich habe sonst keine stream-fähige Soundkarte), zum anderen dürfte sie nochmal eine Ecke besser sein.

Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>