Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Der nächste Datenskandal, bitte …

26. November 2008 um 17:37 Uhr von Atari-Frosch

Bei der Telekom kommt man nicht zur Ruhe. Wirklich zu dumm, daß ich keine echten Alternativen für mich sehe.

Nachdem ich ja die Tage feststellen mußte, daß weiterhin Call-Center für die Telekom bei mir anrufen, obwohl diese meine Daten gar nicht (mehr) haben dürften, kam gestern noch ein Anruf von einem Call-Center herein, vermutlich vom selben. Und über den könnte man ja fast schon wieder lachen: Die Tussi meinte doch glatt, man habe meine Beschwerde wegen der häufigen Anrufe zur Kenntnis genommen. Dann fragte sie, ob man denn wenigstens zwei- bis dreimal im Jahr bei mir anrufen dürfe, um mich über Neuigkeiten zu informieren.

Sacht ma, Leute ... was ist an dem Satz „Ich möchte nicht zu Werbezwecken angerufen werden” so unverständlich? Vor allem das Wörtchen nicht scheint da ein echtes Problem zu sein.

Offenbar kann man bei der Telekom aber immer und immer wieder noch eins draufsetzen. Heute steht zu lesen, daß schon wieder Kundendaten wo aufgetaucht sind, wo sie nicht hätten auftauchen dürfen („Der nächste Skandal, das selbe Unternehmen”). Damit es sich lohnt, sind diese Datensätze auch gleich mit Konten- und Geburtsdaten gewürzt. Und natürlich kann man sich bei der Telekom wieder üüüberhaupt nicht erklären, wie das passieren konnte.

Nun, jetzt kann ich da vielleicht ein wenig Nachhilfe geben. Noch während ich an diesem Blogeintrag schrieb, kam ein Anruf herein von einer Firma, die im Auftrag der Telekom Kunden anruft, welche vorher bei der Telekom-Hotline angerufen haben. Angeblich wird „nur” die Nummer weitergegeben. Hallo, Telekomiker, das ist eine Weitergabe von Kundendaten! Aus der Weitergabe durch die Telekom ist bereits klar, daß es sich um Telekom-Bestandskunden handelt. Und jetzt Gehirn einschalten: Was kann man damit wohl anfangen? Na?

Unglaublich.

Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>