Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Erinnerung an Herrn Mißfelder

17. März 2009 um 13:59 Uhr von Atari-Frosch

Damit der Herr Mißfelder nicht glaubt, man hätte ihn schon wieder vergessen, habe ich ihn eben mal per E-Mail daran erinnert, daß da noch Antworten ausstehen, auch wenn er sich bereits große Mühe gegeben hat, mir auszuweichen:

Sehr geehrter Herr Mißfelder,

mir scheint, es ist Ihnen gar nicht daran gelegen, meine Fragen aus meiner E-Mail vom 18. Februar, einen Tag vorher bereits publiziert auf abgeordnetenwatch.de, zu beantworten. Vielleicht glauben Sie aber auch, daß sich so etwas einfach aussitzen läßt und die Menschen Ihre Bemerkungen vor lauter Wahlkampf, Kinderpornografie, Affäre Tauss, Winnender Amoklauf und den neuen Überwachungsfantasien von Dr. Schäuble einfach wieder vergessen. Nun, ich habe das nicht vergessen.

Also sollten Sie nun bald die Antworten nachholen, denn sonst kann es ja kein Problem mehr sein, Sie öffentlich als Lügner und Hetzer zu bezeichnen und den Menschen in Ihrem Wahlkreis dringend davon abzuraten, Sie noch einmal zu wählen.

Oder stehen Sie etwa nicht zu dem, was Sie so verbreiten?

Damit Sie die E-Mail nicht suchen müssen, hier nochmal die Fragen: (im Original nochmal angehängt).

3 Kommentare zu “Erinnerung an Herrn Mißfelder”

  1. Klausi quakte:

    Der erste Link geht nicht…


  2. frosch quakte:

    Danke, repariert.


  3. So denkt ein CDUler über Hartz-IV-Empfänger | Christine Ewert quakte:

    […] Herr Mißfelder (CDU) es nun hinlänglich versäumt hat, den kritischen Nachfragen von Sabine Becker zu antworten und so seine Aussage vom 16. Februar 2009 wohl stehen lassen möchte, kann mensch nur […]


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>