Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Googles unfreiwillige Selbsterkenntnis?

25. März 2009 um 15:38 Uhr von Atari-Frosch

Für den vorherigen Blogeintrag suchte ich eben nach dem Original des Zitats „Unterstelle niemals Boshaftigkeit/böse Absicht, wenn Dummheit als Erklärung genügt”. Dafür wollte ich gewohnheitsmäßig Google heranziehen. Das Ergebnis war, ähm ... ja ...

Suchbegriff: unterstelle niemals absicht, wenn dummheit als erklärung genügt

Es kamen nicht wirklich hilfreiche Ergebnisse. Aber ganz unten sagt mir Google:

Aus Rechtsgründen hat Google 1 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org.

Wie darf ich das jetzt, insbesondere im Hinblick auf das gesuchte Zitat, verstehen? 🙂

Ein Kommentar zu “Googles unfreiwillige Selbsterkenntnis?”

  1. Dorf quakte:

    https://www.foertsch.com/main:zitate
    „29 Unterstelle nie jemandem Absicht, wenn Dummheit genuegt.
    Josef Dietl frei nach Linux Sysadmin Guide, (2001-09-07)“


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>