Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Weiß auf schwarz

26. Mai 2009 um 16:25 Uhr von Atari-Frosch

Schon vor Jahren fiel mir irgendwann auf, daß schwarze Kleidungsstücke gelegentlich mit weißen Flecken aus meiner Waschmaschine kamen. Die sehen aus wie feine weiße Ablagerungen und gehen, solange das Wäschestück noch gut feucht ist, durch starkes Reiben einigermaßen weg. Ist das Kleidungsstück mal trocken, dann ist den Flecken nicht mehr beizukommen, auch nicht, indem ich sie wieder anfeuchte. Erst beim nächsten Waschgang gehen sie wieder weg, dafür kommen neue.

Zuerst wechselte ich von Waschpulver auf Flüssigwaschmittel. Keine Änderung. Ich ließ einmal den Weichspüler weg. Keine Änderung. Dann wechselte ich vom einfachen Flüssigwaschmittel zu einem speziell für schwarze/dunkle Wäsche. Keine Änderung.

Heute habe ich die Maschine mit Zitronensäure entkalkt: Gut 9 Eßlöffel (alles, was noch da war) auf ca. 700 ml Wasser in die Trommel, dann einen kompletten Waschgang bei leerer Trommel ohne Vorwäsche bei 95 °C. Erst als sie mit dem Schleudern anfangen wollte, habe ich sie gestoppt, sie muß mir ja nicht wegen der leeren Trommel quer durch die Küche hüpfen.

Direkt danach wusch ich darin eine Ladung schwarzer und dunkler Wäsche mit Flüssigwaschmittel für Schwarzes und mit Weichspüler. Ergebnis: Die weißen Flecken sind nur noch stärker geworden. 🙁

Was geht jetzt noch? Irgendwas Kalklösendes direkt mit in die Wäsche? Oder die chemische Keule?

Maschine wegwerfen und neue kaufen kommt leider nicht in Frage. 😉

Ein Kommentar zu “Weiß auf schwarz”

  1. haekelschwein quakte:

    Weniger Waschmittel hilft auch nicht? Dann probier mal „Rei F3“, das soll nach allem was ich so hörte nie Rückstände hinterlassen. Ändert das auch nichts, würde ich einen Waschmaschinenfachmann fragen.