Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Jaaaaaa, noch mehr Zensur!

6. Juni 2009 um 14:16 Uhr von Atari-Frosch

Ja super, jetzt werden hier mal Nägel mit Köpfen gemacht, damit endlich auch dem letzten Bürger klar wird, daß es um Zensur geht. Dieter „Tralafitti” Wiefelspütz gibt bekannt:

„Natürlich werden wir mittel- und längerfristig auch über andere kriminelle Vorgänge reden”, sagte Wiefelspütz der "Berliner Zeitung" (Samstagsausgabe). „Es kann doch nicht sein, dass es im Internet eine Welt ohne Recht und Gesetz gibt.”

Quelle: AFP-Meldung bei Google News

Lieber Herr Tralafitti, es gibt im Internet keine „Welt ohne Recht und Gesetz”, die hat es nie gegeben. Sie wollen aber ein Internet ohne Bürgerrechte und ohne die Schutzrechte der Bürger gegen einen ausufernden und übermächtigen Staat (der ursprüngliche Zweck der ersten 19 Artikel des Grundgesetzes, falls Sie das vergessen haben sollten). Die Internetgemeinde kann schließlich nichts dafür, daß das BKA zu doof ist, vernünftige Maßnahmen zu ergreifen, wenn da wirklich einmal Kriminelle am Werk sein sollten. So nebenbei wird klar, daß die Frage, die Wiefelspütz mit dem bekannten „DNS? TLD? GAGA, GOGO, TRALAFITTI?” beantwortete, völlig zu Recht gestellt worden war. Er hat nichts kapiert.

Kapiert haben allerdings sehr schnell die Zensurfreunde von der CDU, daß Wiefelspütz seine Aussage ein wenig zu früh gemacht hat. Wolfgang Boshaft, äh, Bosbach stellte denn auch gleich klar, daß man erstmal nur über „Kinderpornografie” reden wolle. Natürlich ist es noch viel zu früh, von islamistischem Terrorismus und anderem zu reden, lieber Herr Tralafitti, das kommt doch erst nach der Wahl, wenn sich keiner mehr mit seiner Wählerstimme wehren kann. Das geht doch mal gar nicht.

Aber so machen das unsere Regierigen wohl immer gern mit neuen Dingen, die sie nicht verstehen: Kapier ich nich', also diffamiere und verbiete ich! Ich erinnere mich daran, wie wir Anfang/Mitte der 1990er Jahre als Sysops (Mailboxbetreiber) diskriminiert wurden. Ihr glaubt ja nicht, was man uns unterstellt hat: Wir haben angeblich Bombenbauanleitungen und — genau: „Kinderpornografie” verbreitet. Es war Vorschrift, daß wir jeden unserer Nutzer, der Beiträge schreiben und Dateien hochladen durfte, mit postalischer Anschrift benennen können mußten. Denn wenn nicht, dann waren Sysops für den Fall, daß inkriminierte Beiträge oder Dateien in einer Mailbox oder sogar in einem Mailbox-Netzwerk auftauchten, erstmal selbst dran. Kommt Euch das alles nicht irgendwie bekannt vor?

Neben der Musikindustrie springt jetzt übrigens auch der Deutsche Philologenverband auf den Zensur-Zug mit auf. Er verlangt die Sperrung von Magersucht-Seiten im Internet. Damit wird den magersüchtigen Jugendlichen bestimmt ganz dolle geholfen, genauso wie den Mißbrauchsopfern.

Was einem übrigens passieren kann, wenn man sich mal wirklich für Kinder einsetzt, kann man schön hier bei Spiegel Online nachlesen: Strafversetzt wegen guter Noten: Grundschul-Rebellin erhält Courage-Preis

4 Kommentare zu “Jaaaaaa, noch mehr Zensur!”

  1. Stefan quakte:

    Hab mir jetzt noch nie so eine Seite mit dem Thema Magersucht angesehen, aber solche Webseiten beherbergen doch bestimmt üblicherweise eher Hilfsangebote von User2User. Dass da natürlich auch mal negative Beiträge bei rauskommen ist klar, aber weshalb sperren?

    Ist bei waytodeath.com doch auch so. Dort sieht man auch „Methodendiskussion“, aber weiter oben „Therapie Bereich“ und viele Bereiche für die jeweiligen Probleme. Bin selbst dort nicht angemeldet, kann also nicht sagen, wie es in den Threads jeweils aussieht. Dass überhaupt jemand auf die Idee kommt, so einen absoluten Schwachsinn (sorry, wenn ich mal etwas direkter werde) zu fordern, hätte ich aber nicht vermutet!


  2. Der kleine Zauberer quakte:

    Die c’t hats auch seit 15:12. Ich habe Schnüffelwitz mal eine Email geschrieben. Mal sehen, einen Host habe ich schon, aber ich glaube ich werde lieber mal bei WordPress.com oder so anfangen, wer weiß in welche unsicheren Fahrwasser ich mich da rechtlich begebe (obwohl einschlägig vorgebildet).

    —–

    Herr W.,

    schön, dass Sie sich hier

    http://www.heise.de/newsticker/Wiefelspuetz-will-Internet-Sperren-ausweiten–/meldung/140008

    so klar geäußert haben. Das spricht zwar nicht für Ihre Kompetenz (weil Sie der gemeinsamen Sache mit der Union so einen Bärendienst erwiesen haben), aber immerhin für Ihre Ehrlichkeit, und das ist in der Politik ja seit eh und je ein bisschen was wert.

    Für mich ist spätestens jetzt das Fass übergelaufen, denn an eine ernsthafte Bedrohung der Informationsfreiheitsrechte habe ich auch wegen des Erfolgs der Petition nicht so recht glauben können.

    Ich kann Ihnen versichern, dass ich das mir Mögliche unternehmen werde, um Ihnen und Ihresgleichen ab jetzt das „politische Leben“ zur Hölle zu machen.


  3. Internetsperren 06.06.2009: Artikel und Kommentare « Wir sind das Volk quakte:

    […] Froschs Blog: Jaaaaaa, noch mehr Zensur! […]


  4. Kinderpornographie: Vom Feinsten | SALAAZY.ORG quakte:

    […] Jaaaaa, noch mehr Zensur – atari-frosch.de […]