Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Die Rheinbahn informiert — nicht

13. November 2009 um 22:32 Uhr von Atari-Frosch

An den beiden letzten Wochenenden wurde die Hüttenstraße gesperrt und aufgerissen, um die Gleise auszutauschen, und seit heute reißen sie auch die Helmholtzstraße wieder auf. Und das, obwohl die Rheinbahn erst im April 2008 lautstark die Gleise getauscht hatte. Angekündigt wurde der überwiegend nächtliche Lärm diesmal gar nicht mehr; letztes Jahr kam vorher immerhin ein Schreiben an alle Anwohner, in welcher ein kleiner Teil der nächtlichen Bauarbeiten angekündigt wurde.

Ich habe eben ins Online-Kontaktformular der Rheinbahn das folgende Schreiben abgesetzt:

Guten Abend,

auf http://www.rheinbahn.de/Seiten/detail.aspx?Meldung=8752 berichten Sie über Gleisbauarbeiten in der Hüttenstraße. Die waren bei den Anwohnern in der Hüttenstraße nicht angekündigt, wie mir ein Anwohner sagte; das hat man wohl nicht mehr nötig. Seit heute wird aber auch die Helmholtzstraße im oberen Bereich aufgerissen, natürlich nachts, und natürlich wieder ohne Ankündigung für die Anwohner.

Und das, obwohl die Gleise in der Hütten- und in der Helmholtzstraße erst im April 2008 -- ebenfalls mit optimaler Störwirkung nachts -- ausgetauscht worden waren, zu der Zeit immerhin nach rudimentärer Ankündigung (angekündigt war einmal Nachtarbeit, aber nicht die folgenden drei Wochenenden). Wieso soll dieser Austausch jetzt schon wieder nötig sein, und warum wurde diesmal überhaupt niemand mehr informiert?

Fragt sich, stinksauer und schlaflos
Sabine Becker

Wie ich das mit den derzeit wieder recht starken Depressionen durchstehen soll, interessiert ja nicht, bin ja vermutlich selbst schuld, daß ich hier wohne ...

7 Kommentare zu “Die Rheinbahn informiert — nicht”

  1. Horst quakte:

    Lärm lässt sich dabei nicht vermeiden — egal ob Bauarbeiten angekündigt wurden oder auch nicht. Daher kann ich deine Aufregung nicht wirklich nachvollziehen.


  2. Dunkelangst quakte:

    Ich kann die Aufregung schon verstehen, da man sich im Falle einer Ankündigung zumindest mental darauf vorbereiten konnte. Man hätte dann z.B. auch in ein Hotel gehen können. Ich habe echt kein Verständnis dafür, dass sie es nicht angekündigt haben. 👿


  3. Horst quakte:

    „Man hätte dann z.B. auch in ein Hotel gehen können.“

    Du lebst doch in Düsseldorf. Dort gibt es genug Hotels, wo man sich auch noch kurzfristig einquartieren kann.


  4. Dunkelangst quakte:

    Es ist dennoch eine Frechheit:

    Wenn du in Düsseldorf ne Party bis spät in die Nach schmeißt, kommt irgendwann die Polizei vorbei um die „nächtliche Ruhestörung“ zu beheben. Probiere das mal bitte bei der Rheinbahn. Das mindeste was deine Nachbarn erwarten werden ist, zumindest wenn du nett und höflich bist, dass du sie ein paar Tage informierst, was du vor hast.

    Du misst mit zweierlei Maß.


  5. frosch quakte:

    @Horst: Ein Hotel käme für mich nicht in Frage, weil ich mir das schlicht nicht leisten kann (und ich glaube nicht, daß die Rheinbahn dafür aufkommen möchte). Diesesmal habe ich finanziell keinen Spielraum, um zu flüchten; im April 2008 hätte ich den gehabt, aber da war die Information zu bruchstückhaft. Es war ja nur über einen Tag informiert worden. OK, ein Tag, kein Thema, das geht ja. Daß daraus dann drei Wochen wurden, hatten sie vorher ja nicht verraten.

    Was mich diesmal viel mehr stört, ist, daß überhaupt schon wieder aufgerissen wird. Die gesetzliche Frist zum Austausch von Gleisen liegt bei 5 oder 7 Jahren (ich weiß es nicht ganz auswendig), aber auf keinen Fall bei nur 1,5 Jahren. Wenn nun also wieder getauscht wird, muß die Rheinbahn vorher wohl Mist gebaut haben. Das heißt: Der Baustellenlärm diesesmal wäre vermeidbar gewesen. Vielleicht spart die Rheinbahn ja genauso gern wie die Deutsche Bahn, die gern mal schlechtes Material verwendet …


  6. Christine quakte:

    Hi Frosch!

    Es wird der neue Flüsterasphalt verlegt, den es erst seit einem Jahr gibt. Weshalb aber keine AnwohnerInneninfo rumging, ist eine gute Frage, die ich gern weitergebe.

    LG

    wonnita


  7. Leonie Kyra - Der Blog quakte:

    Rheinbahn Terror…

    Guten “Morgen” liebe Leser,

    unsere kleine Leonie schläft dieses Wochenende wieder bei Oma Maggy. Und das ist auch gut so, denn was hier vor unserer Türe abgeht ist wirklich unglaublich. Wenn man sich das Schauspiel hier in D……


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>