Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Compaq Spezial

3. März 2010 um 18:31 Uhr von Atari-Frosch

Bei Compaq-PCs ist immer alles ein wenig anders. Das merke ich gerade wieder sehr ausführlich. Der sehr kompakte Deskpro EN, der 3,5 Jahre lang mein dedizierter Server war, war zunächst einmal nicht aufzukriegen. Verschraubt ist das Gehäuse nicht; das ist bei Deskpros aber normal. Also hatte ich versucht, gleichzeitig mit dem Niederdrücken zweier seitlicher Klappteile den Deckel nach hinten wegzuziehen — wie bei Desktop-Gehäusen üblich. Nun ja, muzy und penma vom Chaosdorf fanden dann heraus, daß man den Deckel nach vorne wegziehen muß.

Schraube hinter einer Metallplatte

Aber so richtig Spaß habe ich jetzt mit dem Innenleben. Ich wollte die verbaute 10-GB-Festplatte gegen eine andere mit 30 GB Kapazität austauschen. Zwei der drei Schrauben, die die Platte an ihrer Position halten, ließen sich auch ohne weiteres lösen. Die dritte ist aber ein echtes Problem: Die Schraube ist nämlich so angebracht, daß man sie mit dem Schraubendreher beim besten Willen nicht erreichen kann. Es ist scheint auch nicht möglich, den Metallrahmen weiter auszubauen, um anderweitig an die Schraube heranzukommen. Auch mit einer Flachzange ist die Schraube nicht greifbar, weil der Kopf dafür nicht weit genug herausragt.

Ich frage mich, was für ein Vollpfosten sich so einen Mist ausgedacht hat. Oder geht das nach dem Motto: Einmal zusammensetzen, nie mehr anfassen?

17 Kommentare zu “Compaq Spezial”

  1. vera quakte:

    – hm, das könnte dir demnächst noch mal blühen ,) ist zwar kein deskpro, aber hat auch diese niedlichen schrauben…


  2. Seraphyn quakte:

    Also ich sollte nicht den Eintrag für voll nehmen, oder ?
    Hier löaufen 2 Deskpro EN, als Admin hatte ich die sehr oft. Ich kann nur sagen pebkac. Die Dinger sind mir neben IBM die liebsten und ich habe innerhalb von 5 Sekunden die HD draussen, danach schrauben lösen und Ruhe.
    Ich kann dies nun überhaupt nicht nachvollziehen und schaute mir mal die ganze Reihe seit Beginn an durch, Nein, ich kann Deine Herausforderung nicht nachvollziehen.
    Gruss
    Seraphyn


  3. frosch quakte:

    @Seraphyn: Na, wenn Du Dich so toll damit auskennst, dann kannst Du mir ja sicher sagen, wie diese Schraube da rausgeht. 🙂


  4. Seraphyn quakte:

    Sage mir welchen Du hast und ich mache Dir Fotos und sende sie Dir per Mail zu.
    Normal für den kleinen ist hochklappen, Metalbar drücken, HD rausschieben und dann die Schrauben der HD ablösen.
    Ich denke Du hast den Kleinen, anhand des Fotos ist er meinem MMS-Debian-Rechner mit einem Lüfter und P3 in Schlafzimmer sehr ähnlich. (Kann Fotos machen)
    Wenn es der große ist, passt mir aber nicht zu dem Bild, dann ist es der grüne Hebel nach oben schieben und die HD lösen, danach die Schrauben ab.
    Denke das hilft schon mal.
    Alles spricht für den Kleinen, auch das mit dem Gehäuse nach vorne schieben.
    Gruss


  5. frosch quakte:

    Die genaue Modellbezeichnung finde ich nicht. CPU ist ein PIII/733. Ein Foto ist hier: Compaq Deskpro EN (ziemlich weit unten).

    Normal für den kleinen ist hochklappen, Metalbar drücken,

    Metalbar gefunden, da ist sogar ein grüner Pfeil drüber, aber auf Druck tut sich nichts.


  6. Seraphyn quakte:

    Ja dies ist auch jener welcher mein MMS ist;)
    Also, Gehäuse abbauen nach vorne, achte darauf, dass Du die „Buttons“ nicht so weit eindrückst, dann frimmelt es sich nicht so leicht zu.
    Dann stehst Du vor dem Gerät.
    Am grünen Pfeil drücken und Du kannst das GANZE Ding zu Dir hinklappen, sprich das ist „Plateau“ in welchen sich CD/DVD und HD befinden, welches über der CPU liegt.
    Siehe Bild: http://h18000.www1.hp.com/products/quickspecs/10023_div/10023_OV1_001.jpg
    Ist auch noch ein Aufkleber in dem Gehäuse innen dazu.
    Dann hast Du eine Metall-Lasche auf der linken Seite der HD, die leicht drücken, vorher Kabel abmachen Strom/IDE dann kannst Du die HD in Richtung hinten ziehen.
    Ich denke wenn Du bemerkst, wie wirklich easy das ist, verstehst Du mein Posting.
    Bist dato haben nur Compaq und IBM in dem Punkt es dem Admin mehr als Leicht gemacht.
    Sage mir dann wo Du hängst, ich helfe dann weiter.
    Der einzige Nachteil an den Geräten ist das zickige Verhalten RAM betreffend, seien es die Riegel, oder der max Ausbau an RAM.
    Schmeisse den aber nicht weg, die Kisten lohnen sich noch und sind sehr beliebt.
    In etwa das gleiche Modell von IBM ist meine FW mit 768MB RAM Squid, etc und macht seine Sache mehr als Gut.
    Also sei Froh, dass Du noch einen hast;)
    Gruss


  7. Seraphyn quakte:

    Hats geklappt, also ich meine mein Gequake?
    Gruss


  8. frosch quakte:

    Aha! Jetzt hab ich das Prinzip begriffen. Ich sag ja nicht, daß es schwieriger ist, es ist einfach total anders. — Im Moment rührt sich da aber trotzdem nichts, ich werde es weiter versuchen. Möglicherweise hat sich da was durch meine vorherigen Versuche verkeilt. Und natürlich werf ich den nicht weg, für den habe ich schon ganz konkrete Pläne. 🙂

    Gruß, Frosch


  9. Seraphyn quakte:

    Das freut mich. Die bekommt man so Gut wie nicht mehr und ich sage mal bis 720p machen die Alles mit. Mit einer kleinen feinen Installation, Tv-Karte und MMS kann man sehr viel mit denen Anfangen. Leider nicht Gut Aufnehmen, aber ich sage mal als Multimediazentrale rockt das Machinchen.
    Freut mich wirklich, dass nun Alles klappt.
    Grüsse und bei weiteren Fragen ruhig an mich wenden, bin zwar eher der IBM-Mensch aber mit den Kisten hat auch mal Compaq mein Herz erreicht.
    Schau mal ob Du selbige noch von IBM bekommst, wie gesagt einer schuftet als FW bei mir und der macht auch die 50MB/s Down gemütlich mit.
    Grüsse und Hau rein
    Seraphyn


  10. Schein quakte:

    Videos mit 720p auf einem PIII abspielen? Da muss man aber vorher ordentlich kiffen, damit die fps-Rate passt. Na ja, für MPEG-2 könnte es vielleicht gerade noch reichen, aber gewöhnlich liegt sowas jawohl eher als H.264 vor. Da gibt es echt günstigere lautlose(!) Eingeräte-Lösungen für 100 Euro und eine ausreichende neue Low-End-CPU verbraucht auch weniger Strom.

    Meist werden diese Gammelkisten doch nur aus reiner Technophilität weiter betrieben – weil mans kann – nicht weil es sinnvoll wäre. Wer stellt sich denn noch einen Webserver in den Keller, wenns viel besser angebundene und perfomantere VServer – ganz zu schweigen von reinem Webspace – für fast nichts gibt? Da erspart man sich auch gleich die Hausdurchsuchung.


  11. Seraphyn quakte:

    Kommt immer darauf an, welche ZusatzHW man verbaut hat;)
    Somit nicht gleich urteilen, sondern auch mal sehen.
    Thematik Hausdurchsuchung, wie kommst Du darauf, dass eine Multimedia-Zentrale so etwas hervorrufen muss?
    Webspace, Rootserver etc gibt es bei mir, nur was soll ich damit im Schlafzimmer, vor allem wenn im Keller eine 4XeonMaschine steht, welche Aufnahmen aus dem TV macht, die WErbung autom. rausschneidet und per Stream an das Haus abgibt?
    Gruss


  12. Schein quakte:

    Wozu überhaupt TV? Gibt Schöneres und Sinnvolleres im Leben. Von den gesparten GEZ-Gebühren[*] kann man sich sehr viele DVDs leihen oder ab und zu einmal eine kaufen. Dafür reicht dann wirklich auch ein PIII, wobei meist der schrottige DVD-Player für 40 Euro als Multimedia-Zentrale auch reicht und wahrscheinlich weniger Strom nuckelt und dabei leiser ist.

    [*] Wer für PCs etc. freiwillig GEZ-Gebühren zahlt, der spendet vermutlich auch jedes mal, wenn er 10 km/h zu schnell fährt.


  13. seraphyn quakte:

    Wegen der GEZ verzichte ich nicht auf Quarks, ZimmerFrei, BBC Dokumentationen und weiteres. Da es sich hier um ein Einfamilienhaus mit zwei Familien und Kindern unter einem Dach handelt wird GEZ gezahlt. Aber und da ist der Punkt, mit so einem Server kann man genau bestimmen was Kinder schauen und was nicht und dazu noch das ganze versetzt aussenden und die Werbung damit nichtig machen. Nun kommst Du. Kennst die Positionen nicht in welcher man sich hier befindet und schon gar nicht Deine;) Wir leben mitten in der schwäbischen Alb ( Ex-Frankfurter) und ich gehe davon aus, dass wir mehr die Natur geniessen und auch haben als Du;) Dies zu dem Thema sinnvoller und schöner. Aber ich weiss Schubladendenken in Deutschland ist wirklich sehr einfach und gehört dazu. Bevor Du urteilst und etwas in das Netz hinausknallst, welches so schön Dich angetriggert hat solltest Du mehr Infos holen und überlegen.
    Mit einem gebe ich Dir recht, ein Resumee über die letzten 20 Jahre Fernsehen und mir graut es massiv. Nur können wir noch unterscheiden, und genau das geben wir auch an Nichten und Neffen im Hause hier mit, was Gut ist und was nicht.
    Hoffe dieser Text hilft Dir, Deine Entscheidungen vielleicht vorher noachmals zu überdenken.
    Freue mich Dir eine wenig mehr geistreiche Gesinnung in Dein Leben gebracht zu haben.
    Somit cu
    Chris


  14. frosch quakte:

    Ähm … ja … also eigentlich ging’s mir hier um einen PC und nicht ums Filmegucken oder die GEZ. Und nein, ich will mit einem PIII/733 keine Filme gucken, dafür hab ich stärkere Maschinen. 😉


  15. frosch quakte:

    So, noch zum Abschluß: Ich hatte die zweite Schraube auf derselben Seite übersehen. Jetzt ist die Platte raus. 🙂


  16. Seraphyn quakte:

    Super, denke das ist es;)
    Sorry mit dem 1st Post ich war an dem Tag massiv gestresst…
    Somit, muss ich mich von meiner Seite aus mal Entschuldigen
    Grüsse
    Chris


  17. frosch quakte:

    @Seraphyn: Kein Thema, jeder hat mal einen schlechten Tag. 🙂


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>