Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Geschmolzenes Nudelsieb

18. Juli 2010 um 17:30 Uhr von Atari-Frosch

Topf mit geschmolzenem Nudelsieb

Eigentlich geht's mir derzeit gar nicht so übel, daß ich übermäßige Verpeilung befürchten müßte. Trotzdem ist es mal wieder passiert: Ich habe vorhin nach dem Kochen vergessen, den Gasherd abzustellen. Auf der Platte stand noch ein Topf mit einem Rest Spätzle — im reingehängten Nudelsieb. Nach etwa einer guten halben Stunde fiel mir dann schon der seltsame Geruch auf. Kein Wunder: Das Nudelsieb war geschmolzen, und geschmolzener Kunststoff duftet nicht gerade nach Rosenwasser. Das Wasser habe ich nachträglich in den Topf geschüttet, damit er schneller auskühlt; während der guten halben Stunde war der Topf unten leer gewesen.

Leider ist das ja nicht das erste Mal, daß mir sowas passiert. Da war ja letztes Jahr die Sache mit der Mikrowellen-Uhr (die übrigens immer noch gerne klemmt). Und auch den Gasherd hatte ich schon einmal vergessen (2007 oder 2008), damals ohne einen Topf drauf, dafür aber eine ganze Nacht durch. Glück war damals gewesen, daß die Flamme nicht durch einen Luftzug oder so ausging, weil das Gas somit verbrannte und sich nicht in der Küche sammeln konnte (Lichtschalter, bumm, wissenschon).

Ich hoffe jetzt mal, daß ich den Topf nochmal in einen brauchbaren Zustand versetzen kann. Das ist nämlich ein guter Edelstahl-Topf mit Thermo-Boden. Den könnte ich nicht so einfach ersetzen.

4 Kommentare zu “Geschmolzenes Nudelsieb”

  1. XiongShui quakte:

    Welche Größe hat der Topf, ich habe ein paar WMF- Edelstahltöpfe über.


  2. frosch quakte:

    @XiongShui: Wow, danke für das Angebot. 🙂

    Ich will aber erstmal sehen, ob der nicht noch zu gebrauchen ist, wäre echt schade drum. Wenn mir das zu gefährlich wird wegen giftigen Rückständen oder so, komme ich aber gern auf Dich zurück. — Der Topf hat 23 cm Durchmesser.


  3. vera quakte:

    Nachdem mir das zum letzten Mal vor 20 Jahren passiert ist, habe ich ein Metallsieb (Rösle, immer noch dasselbe). Allerdings durfte ich den guten Topf damals wegwerfen – so gleicht sich alles aus 🙂 Wenigstens hatte es Dir schon geschmeckt …


  4. frosch quakte:

    Nachtrag: Der Topf ist fast wieder komplett sauber, ich muß nur noch einmal durchschrubben, dann geht das wieder. Der Kunststoff hat sich nicht, wie befürchtet, ins Metall reingefressen. Ich bin erleichtert 🙂


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>