Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Dieses Video enthält Content von …

29. Oktober 2010 um 12:49 Uhr von Atari-Frosch

Chris de Burgh hat 1986 auf dem Album „Into The Light” einen Dreiteiler veröffentlicht, der unter den Fans als die „Leader-Trilogie” bekannt ist. Die drei zusammengehörigen Tracks heißen „The Leader”, „The Vision” und „What About Me?” und erzählen von einer Vision über einen Atomkrieg, teils getragen von Bibelzitaten. Das Album „Into The Light” erschien damals unter dem Label von A & M Records Ltd., London; die Distribution übernahm die Firma Polydor. Polydor gehört mittlerweile nach diversen Übernahmen zur Universal Music Group (UMG). Soweit zur Vorgeschichte.

20 Jahre später produzierte ein Fan aus Liverpool namens Steve Bennett ein Video zur „Leader-Trilogie”, von dem auch Chris de Burgh so begeistert war, daß er es während seiner Konzerte in den Jahren 2006 und 2007 auf einer Großleinwand zeigte, während die drei Stücke gespielt wurden. Das Video setzt die Texte gelungen in Bilder um und wurde auch von den Fans in den höchsten Tönen gelobt. Zwar stand es ab 2008 auf Youtube, war aber mindestens in Deutschland nicht zugänglich.

Seit August dieses Jahres gibt es einen eigenen Youtube-Channel von Chris de Burghs Label Ferryman Productions. Über den Twitter-Account @CdeBOfficial teilte Chris' Management gestern mit:

For all those who had issues viewing The Leader in Germany, the restriction has now been lifted! http://www.youtube.com/watch?v=P9ZntmYPOAU

Ich war begeistert! Zwar weigerte sich youtube-dl, das Video herunterzuladen, aber ich konnte es mir wenigstens ansehen.

Allerdings nur ein paar Stunden lang. Schon abends hieß es auch bei diesem Video:

Dieses Video enthält Content von UMG. Es ist in deinem Land nicht verfügbar.

Das muß man sich mal vorstellen: Der Urheber der Musik (Chris de Burgh) und der Hersteller des Videos (Steve Bennett) wollen beide die Veröffentlichung dieses Videos, natürlich mitsamt der Musik, und nur weil ein Vorläufer von UMG vor mittlerweile 24 Jahren die Distributionsrechte an der Musik für Deutschland erworben hatte, dürfen Interessierte in Deutschland heute dieses Video nicht sehen!

Spätestens an dem Punkt sollte klar sein, daß wir — auch international — ein neues Urheberrecht brauchen. Das kann ja wohl nicht sein.

2 Kommentare zu “Dieses Video enthält Content von …”

  1. vinz quakte:

    …und spätestens an diesem Punkt sollte jedem klar sein, wer „the real evil ones“ im Musikgeschäft sind. Aber was red‘ ich, das wusstet ihr schon, ne?


  2. Fozzie quakte:

    Also wenn jemand in DE die Rechte an der Musik hält ist die Sache doch rechtlich einwandfrei und imho auch respektabel.
    Aber wenn Du das umgehen willst; hier eine Liste von YouTube-„Proxies“: http://www.freeyoutubeproxies.com/


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>