Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Spaß mit Tastaturen

11. November 2010 um 23:32 Uhr von Atari-Frosch

Ich hatte gerade noch in einer Textdatei gearbeitet und dabei immer wieder Blöcke kopiert. Mit Ctrl-C. Nach dem Schließen der Textdatei wollte das C nicht mehr reagieren. Beim Durchprobieren stellte sich dann heraus, daß außer dem C auch X und Y nicht mehr wollten. Einfach so. Und das auf der guten IBM-Tastatur, die ich vorgestern noch so gelobt hatte.

Also erstmal die Tastenkappen auf der linken Seite abgezogen und Dreck rausgepinselt und -geklopft. Da kam natürlich was, aber nicht übermäßig viel. Blockierende Krümel hätte ich außerdem beim Schreiben bemerkt. Kappen wieder drauf, danach gingen die Tasten ein paarmal wieder, um dann wiederum zu streiken. Diesmal solidarisierten sich außerdem die linke Ctrl und gelegentlich die 4 (oben) sowie die linke Shift. Na suuper. 🙁

Daneben chattete und twitterte ich weiter. Chatten einfach ohne c (x und y braucht man ja in der deutschen Sprache nicht so häufig), und in Twitter copy-pastete ich mir zumindest teilweise die fehlenden Buchstaben aus anderen Tweets rein. Man ist ja flexibel. 😉

Nachdem ich das etwas verknickte Tastaturkabel besser hinlegte, gingen die Tasten auch nochmal kurz. Und dann wieder nicht mehr.

Dann kam noch der Hint, es könnte eine Macke im X sein, und ich sollte vielleicht mal X neu starten oder gleich ganz rebooten. Na gut. Alle Programme beendet, su, reboot. Dumm nur, daß die Tasten immer noch nicht funktionierten. Wie gibt man den Usernamen frosch ein, wenn das c nicht reagiert? 😉

Naja, jetzt hängt erstmal eine andere Tastatur dran. Die BTC, bei der die Pfeiltaste nach rechts nicht tut, dafür aber wenigstens alles andere. Ist natürlich nicht so das Anschlagsgefühl wie bei einer guten IBM, aber was hilft's. An die IBM muß ich dann wohl nochmal ran.

Dabei stehe ich vor dem Problem, daß sie wohl unten sowas wie Schraubenköpfe hat, sich darin jedoch keine Schlitze befinden. Auch mit der Flachzange lassen sie sich nicht drehen (von oben gegriffen, von der Seite kommt man nicht dran). Wie also kriegt man diese Tastatur richtig auf? — Ich vermute ja, daß da was auf die Platine durchgerutscht ist, was mit Pusten und Schütteln nicht einfach wieder rauskommt. Die nebeneinander bzw. nahe beieinander sitzenden Tasten legen diesen Verdacht nahe.

So nebenbei erinnert mich das daran, daß ich mich auch endlich mal um die gute Olivetti-Tastatur kümmern sollte, deren PS2-Stecker ja vor zwei Jahren zerbröselt ist ...

6 Kommentare zu “Spaß mit Tastaturen”

  1. Neuro quakte:

    Die Tastatur fragt ihre Tasten in einer Matrix ab (in Reihen und Spalten).
    Wenn eine ganze Reihe von Tasten nicht tut, dann ist wohl eine der Leitungen zu den Tastenreihen wackelig. Das könnte eher durch Abziehen und Neustecken eines internen (Flachband-?) Steckers zu beheben sein.


  2. frosch quakte:

    @Neuro: Auch dafür müßte ich sie richtig aufkriegen. Aber die Dame entblößt sich nicht so gerne, wie’s scheint. 😉


  3. Rolf quakte:

    Schon einmal du Tastatur an einem anderen Rechner angeschlossen, um zu überprüfen, ob sie da funktioniert??
    Ansonsten mal Treiber neu installieren, soll schon Fälle gegeben haben, in denen es hilft 😉
    Sollten dan wirklich nirgendwo Schrauben sein, die sich drehen lassen, einfach mal beim IBM-Support durchklingeln, kann ja nicht sein, dass man die Tastatur nicht aufbekommt…


  4. frosch quakte:

    @Rolf: Nein, an einem anderen PC hab ich es nicht probiert. Am selben PC funktioniert aber eine andere.

    Ähm, Treiber? Wir reden von Linux. Die wird (seit zwei Jahren) mit demselben Systemtreiber und demselben Treiber unter X angesprochen.

    Jo, Support könnte ich gelegentlich mal noch versuchen. Wobei ich 01805-Nummern nicht so prickelnd finde.


  5. Klaus quakte:

    Die Tastatur kriegste doch eh nicht mehr sauber…
    Ich kaufe mir jedes Jahr eine neu für 5-10 Euro… ist hygeniesch und läuft super 🙂


  6. frosch quakte:

    @Klaus Das ist eine IBM, die wirft man nicht einfach weg. Und natürlich ist die sauberzukriegen. Wenn Du natürlich lieber Billig-Müll nimmst, sei Dir das überlassen; ich bevorzuge ordentliche Tastaturen, die jahrelang, wenn nicht gar jahrzehntelang halten.


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>