Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Spaß mit Swapping (Debian Squeeze, Teil 2)

17. Juni 2013 um 16:44 Uhr von Atari-Frosch

So langsam hat sich die Lage hier auf dem Server wieder beruhigt. Das Hauptproblem war offenbar eine fehlerhafte Einstellung in der Konfigurationsdatei des Webservers; die gleiche, die auch schon 2010 diese Probleme (mit-)verursacht hatte. Aus irgendwelchen Gründen – vielleicht bei einem Upgrade – war die Einstellung MaxRequestsPerChild wieder auf 0 gestanden. Das bedeutet, daß jeder Apache-Prozeß (er macht üblicherweise mehrere Instanzen auf) unbegrenzt viele Anfragen bearbeiten soll. Diesen Wert habe ich wieder auf 500 gesetzt.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob das alles war.

Denn zum einen finde ich es schon seltsam, daß das Problem direkt nach einem Kernel-Update wieder auftritt. Zum anderen stelle ich über meine Statusmails, die derzeit viertelstündlich kommen und deren Script ich um dasjenige ergänzt habe, das anzeigt, was wieviel rausswapt, fest, daß die Swap-Menge im Vergleich zu früher deutlich angestiegen ist. Denn vorher lag der reguläre Swap-Bedarf bei etwa 2 bis 5 MB, während er jetzt um 13 MB herum liegt. Auch die Größe des Swap-Caches hat sich verändert: War er vorher zwei- bis maximal dreistellig, liegt er jetzt bei einem vierstelligen kB-Wert und hat eine steigende Tendenz. Die RAM-Auslastung dagegen ist normal.

Außerdem fallen mir vereinzelt CPU-Peaks auf, die sich beispielsweise darin bemerkbar machen, daß der ZNC Timeouts meldet. Eine kürzlich installierte Statusnet-Instanz (darüber habe ich auch noch einen Artikel im Draft) treibt außerdem bei jedem Klick im Webinterface die CPU-Last mal kurz auf über 90 %. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das aussieht, wenn ich da noch mehr Leute mit drauflasse, was ich eigentlich vorgehabt hatte. Wenn ich nachsehe, ist es immer eine Instanz von apache2, die die Peaks verursacht, und nicht nur via Statusnet: Es genügt, wenn ein aggressiver Crawler mal eben < 50 Blogartikel in einer Minute abgreift. Das ist nicht normal.

Fast ganz unabhängig davon 😉 habe ich mich mal bei Hetzner in der Server-Börse umgesehen und festgestellt, daß es da Server gibt, die für ein paar Euro pro Monat weniger schon die doppelte Leistung bringen. Ich weiß, never touch a running system (und im Prinzip läuft die Kiste ja jetzt wieder). Aber einer dieser DualCores guckt mich wirklich ganz neckisch an. Da ich im Falle einer Umstellung einen Monat doppelt bezahlen müßte, muß ich das nochmal durchrechnen, aber nett wär's schon …

Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>