LOGO: Atari-Frosch

Froschs Blog

Computer und was das Leben einer Frau sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #161

11. Mai 2014 um 17:21 Uhr von Atari-Frosch

#BringOurGirlsBack

Computersicherheit

Datenschutz

Depression

Edward Snowden

Geheimdienste

Hartz IV & Co.

Justiz

„Magic Mineral Supplement“ (MMS)

Nazis

Polizeigewalt

Überwachung

Und sonst so?


3 Kommentare zu “Im Netz aufgefischt #161”

  1. darksider3 quakte:

    Moin,
    man beachte zu dem Link von MMS die Kommentare. Da steht teilweise drin:

    richtig angewendet kann MMS eine menge gutes tun. scheint so, als haette SPON einen fingerzeig von Big Pharma bekommen…

    Hallöle? Man kann denen vieles, ja sehr viele vorwerfen: Inkompetenz, abhängige Berichterstattung und Empörungswellennutzer…. Aber „Big Pharma“-Zeitung? Ôo#

    Grüße,
    darksider3


  2. Atari-Frosch quakte:

    @darksider3: Die Befürworter von MMS greifen bekanntermaßen nach jedem noch so dünnen Strohhalm, wenn sie glauben daß er ihre Heilsversprechen irgendwie stützen könnte. Die Vermutung oder Unterstellung, daß „Big Pharma“ die Hände im Spiel haben könnte, ist dabei einer der am häufigsten genutzten Strohhalme. Uns Teilnehmern der Anti-MMS-Demo in Hannover haben sie ja dasselbe vorgeworfen, insofern ist das nichts Neues.


  3. darksider3 quakte:

    @atarifrosch Hm, stimmt. Aber, naja. Wie soll man sonst Chlorbleich-Analeinläufe rechtfertigen? 🙁 Das ist so eine Sache, da hast Du ganz richtig mal gesagt: Da springt einem das Messer in der Tasche auf…


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>