Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

(No) Spirit of Health 2015

17. Januar 2015 um 23:17 Uhr von Atari-Frosch

Es scheint, es hat sich bei Kongreßhallenbetreibern noch immer nicht so wirklich herumgesprochen, daß es eine ziemlich dumme Idee ist, sich für einen „Spirit of Health“-Kongreß herzugeben. Nachdem sich letztes Jahr die Betreiber des Hannoveraner Congress Centrum mit einigem Bla-Bla herausredeten, warum sie den „Spirit of Health“ 2014 nicht mehr loswerden konnten, fanden die Veranstalter das einen vollen Erfolg und laden erneut zu einem solchen Kongreß ein – diesmal in Kassel.

Davon erfahren habe ich auf sehr, ähm, eigenartigem Wege. Heute erhielt ich eine Spam-E-Mail mit einer britischen Absender-Adresse, die behauptete, ein „Newsletter“ des Jim-Humble-Verlags zu sein. Offenbar hat der saubere Jim-Humble-Verlag allerdings keinen seriösen Mailversender dafür gefunden:

Received: from multiple-run.simabok44.com (unknown [111.79.73.12])
  by seewind.atari-frosch.de (Postfix) with SMTP id 732FC25344
  for ; Sat, 17 Jan 2015 17:35:04 +0100 (CET)
From: "Matthew Meyers" 
To: frosch@atari-frosch.de
Subject: Jim Humble Newsletter

Ein whois auf die IP-Adresse des einliefernden Hosts ist eindeutig:

inetnum:        111.72.0.0 - 111.79.255.255
netname:        CHINANET-JX
descr:          CHINANET JIANGXI PROVINCE NETWORK
descr:          China Telecom
descr:          No.31,jingrong street
descr:          Beijing 100032
country:        CN

Der Header weist also aus, daß die Mail über einen chinesischen Host, also höchstwahrscheinlich über ein chinesisches Botnet, versandt worden ist. Das ist natürlich äußerst seriös. (Nicht.)

Genauso sieht dann auch die Liste der geladenen Redner aus: Unseriös. Bis auf einen war es nicht schwierig, den Leuten ein wenig hinterherzuspüren:

Dr. med. Joachim Mutter
ist offenbar ein Freund von Verschwörungstheorien:

Das Problem ist: Die „Hauptkrankmacher“ werden von allen Regierungen und der Medienwelt weltweit geheim gehalten und sogar finanziell unterstützt. Sie werden sogar vor berechtigten Schadensersatzansprüchen geschützt. Der Grund ist ganz einfach: Die Regierungsmitglieder und Medien sind praktisch immer nur Marionetten von großen Industrie-Konzernen oder Standesorganisationen.

Außerdem hält er Autismus offenbar für eine Erkrankung des Gehirns.

Quelle: Gesundheit ist ein politisches Problem – Interview mit Dr. med. Joachim Mutter vom 29.06.2014.

Ekkehard Sirian Scheller
praktiziert etwas, was er Infopathie oder auch Neue Dunkelfeldmikroskopie nennt und damit (auch erfundene) Krankheiten behandelt. Er propagiert Angst vor Elektrosmog und warnt vor „Parasiten“. Außerdem steht er auf „MMS“, die von Jim Humble beworbene Chlorbleiche, die ja bekanntermaßen so ziemlich alles heilen soll.
Dr. Andreas Kalcker
ist ebenfalls ein Fan von „MMS“, wie Psiram berichtet:

[…] engagierte sich als Medizinlaie insbesondere für das nicht zugelassene Arzneimittel MMS, vor dem zahlreiche Gesundheitsbehörden weltweit wegen der Nebenwirkungen und Wirkungslosigkeit warnen. Nach Kalcker heile MMS „95% aller Krankheiten“

Kein Wunder, daß er sich von Jim Humble gerne als „MMS-Bischof“ bezeichnen läßt.

Dr. med. Markus Peters
wirbt auf der Website seiner Praxis mit einer „biologischen Krebstherapie“, die auch Oncothermie genannt wird. Nunja.
Sepp Holzer
will mit der Natur kommunizieren. Nur seltsam, daß wohl jeder, der sich kritisch äußert, direkt von seinem Hof fliegt.
Adrian Jones
ist ein großer Anhänger der sogenannten Schwarzen Salbe, die die damit behandelten Patienten auch durchaus mal umbringen kann und auch ansonsten ziemlich häßliche Wirkungen hat. – Nein, ich meine nicht Nebenwirkungen, denn die versprochene Wirkung tritt natürlich nicht ein.
Andreas Bachmair
sucht nach und macht den Menschen Angst vor Impfschäden. Daher soll man sich und seine Kinder seiner Meinung nach besser nicht impfen lassen – Krankheiten dürfen sich wohl gerne beliebig ausbreiten, es gibt ja dann bestimmt irgend ein Heilmittelchen in der homöopathischen Apotheke.
Hanna Blahova
publizierte ein Buch zum Thema „Parasiten“ – natürlich über den Jim-Humble-Verlag. Ansonsten konnte ich über die Dame nicht viel in deutscher oder englischer Sprache finden, die meisten Suchergebnisse scheinen tschechisch zu sein.
Dr. med. Tullio Simoncini
… darf zumindest in seinem Heimatland Italien nicht mehr praktizieren, weil er eine obskure „Backpulver-Therapie“ bei Krebs anwendete und das zu so ein paar Todesfällen führte. Trotzdem darf er beim „Spirit of Health“ 2015 genau darüber referieren: Sein Vortrag heißt „Krebstherapie mit Natriumbicarbonat“ – er ist also offenbar beim Backpulver geblieben.
Dr. Leonard Coldwell
heißt eigentlich Bernd Klein und versucht sich offenbar immer wieder mit lustigen Pseudo-Medikamenten und -Therapien. Beim Rationalwiki kann man gar nicht verstehen, …

… Why a man with a stratospheric cure rate and tens of thousands of happily ex-cancerous punters would choose to leave the country where he performed his medical miracles, change his name, take up motivational speaking and get arsey about being known by his former name […]

Billy Best / Gaston Neassens
Ich unterstelle mal, daß damit dieselbe Person gemeint ist? Jedenfalls ist Herr Neassens Franzose, der auch ein wirkungsloses Allheilmittel vertreibt. Sein Goldesel heißt 714-X.
Dirk Schrader
ist Tierarzt in Hamburg und meint, auch Tiere solle man besser nicht impfen.
Dr. Josè Miguel Sempere Ortell
Über den Menschen selbst ist nicht viel zu finden, er macht wohl vor allem in Krebstherapie mit nur teilweise zugelassenen Medikamenten. Beim „Spirit of Health“ will er über die Meerwassertherapie nach Quinton referieren.
Dr. med. Dietrich Klinghardt
beruft sich auf Germanische Neue Medizin, befürwortet die Familienaufstellung nach Hellinger und behauptet, verschiedenste Krankheiten von Depressionen über Morbus Parkinson bis zu Alzheimer in fortgeschrittenem Stadium mit täglich ein paar Löffeln Galactose (einem Zucker) heilen zu können. Er meint, Autismus sei ein menschengemachtes Krankheitsbild, das umso stärker sei, je mehr das Kind mit „Giften“ belastet sei. Er ist natürlich Impfgegner und beruft sich auf die längst widerlegte Studie von Andrew Wakefield, der versuchte, nachzuweisen, daß Autismus durch Impfungen entstehe.
Dr. Stanislaw Burzynski
befaßt sich mit der als wirkungslos nachgewiesenen Eigenurintherapie – na dann Prost.
Michael Vogt
schließlich moderiert das Ganze, und auch dieser Herr ist nicht, sagen wir, unvorbelastet. Wegen Kontakten in die rechte Szene mußte er die Universität Leipzig verlassen. Ansonsten betätigt er sich offenbar zusätzlich bei obskuren verschwörungstheoretischen TV-Sendern.

Da kann das Kongress Palais Kassel ja sehr stolz auf das sein, was sie sich da eingefangen haben. Wie ich so höre, stellt man sich dort auf Nachfrage auf denselben Standpunkt wie letztes Jahr das HCC in Hannover:

Mela Eckenfels @Felicea
@AtariFrosch Der Spiegel (oder Stern?) hat ja schon mit denen geredet. Die reden sich genauso raus wie Hannover letztes Jahr.

20:11 - 17. Jan. 2015

Mir wäre dann danach, eine Demo anzumelden.

8 Kommentare zu “(No) Spirit of Health 2015”

  1. Anita quakte:

    Das selbe Procedere, ähnliche Protagonisten…………..

    bäh……..

    Also auf ein Neues, Widerstand gegen diesen UNSINN!!!


  2. Fritz Alfred K. quakte:

    Da bringt doch jegliches Engargement nichts, denn das bestärkt nur die Anhänger in ihrer Paranoia.


  3. darksider3 quakte:

    Hrm, von dieser schwarzen Salbe hörte ich gerade zum ersten mal;

    Das Engargement, @Fritz, bringt „begrenzt“ etwas, finde ich. Die Protagonisten behaupten, ihr kommt von „der Medizin-Lobby“, und werdet von selbigen bezahlt, und die Anhänger glauben das im Blinden wahn auch noch.
    Dann hat man später aber solche, wie letztes Jahr(ich erinnere @Atarifrosch), die erst durch deinen Blogpost verstanden hat, das ihr weder Bezahlt noch geschickt wurdet.


    Back2Topic: Komische Gestalten. Obwohl.. das mit den Impfungen ist manchmal – bitte, das sei betont – gar nicht so Weit aus der Luft gegriffen. Ich erinnere an die Staatliche AIDS-Therapie mitte 20. Jahrhundert bei den Amerikanern.. wo sie denen letztlich Viren injiziert hatten. Egal. Die normalen Impfungen jedenfalls bei uns, sind bewiesen nicht derartiges. Ansonsten wären die 80-90% der Menschen, die sich impfen ließen, entweder schon Todkrank oder simpel Tod.

    In dem Sinne: Meld die Demo an! \o/


  4. Schrader quakte:

    Leute, Ihr seid wirklich Klasse!
    Ich lade Euch ein, an dem Kongress teilzunehmen.
    Gruss

    Dirk Schrader


  5. Schrader quakte:

    Im Nachtrag:
    Falschmeldung: Ich behaupte nicht, dass man Tiere „besser nicht impfen soll“

    Impfungen haben einen berechtigten Platz in der Vorsorgemedizin. Was in Deutschland aber geschieht, ist unfair: Hunde und Katzen werden alle 12 Monate geimpft. Das widerspricht seriösen Erkenntnissen über das Immunsystem.

    Beste Grüsse

    Dirk Schrader


  6. Lupa quakte:

    Danke für das ausführliche Forschen atarifrosch,
    wieder neue alternativmedizinische Lößungen durch dich entdeckt 🙂


  7. Atari-Frosch quakte:

    @Lupa: Da gibt’s nichts zu entdecken, es sei denn, man möchte unbedingt sich und/oder seinem Kind schaden.


  8. Atari-Frosch quakte:

    @Schrader: Falls das eine seriöse Kritik sein soll, was ich nicht beurteilen kann, dann würde ich mir dafür ein seriöses Umfeld suchen und nicht gerade einen Quacksalber-Kongreß.

    BTW, ich werde da sein. Aber nicht drin, sondern davor bei den Infoständen dagegen.

    Interessant übrigens, daß bereits zwei Referenten, nämlich Dr. Mutter und Dr. Klinghardt, abgesprungen sind. Das sollte Ihnen, Herr Schrader, zu denken geben.


Kommentieren

Bitte beachte die Kommentarregeln!

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>