Kommentare zu: Rotierende Logfiles http://blog.atari-frosch.de/2017/05/15/rotierende-logfiles/ Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat Mon, 11 Dec 2017 00:25:25 +0000 hourly 1 Von: SackOhneSenf http://blog.atari-frosch.de/2017/05/15/rotierende-logfiles/#comment-308739 Mon, 15 May 2017 17:04:56 +0000 http://blog.atari-frosch.de/?p=16166#comment-308739 Da du schon am Manpage lesen bist, empfehle ich dir einen Blick in die Manpage von Dovecot zu werfen, bevorzugt den Abschnitt über Signals:

Du mußt einfach dem Master Prozess von Dovecot ein SIGUSR1 schicken, damit der seine Logfiles neu öffnet, dann also in die rotierten Log-Dateien schreibt … die alten Dateien bis zum eintreffen des Signals weiter zu verwenden ist Absicht und hilft Beschädigungen am Dateisystem zu vermeiden.

Meines Wissens hat Logrotate irgend eine Möglichkeit nach dem rotieren der Files einem Prozess ein Signal zu senden (oder ein Kommando auszuführen -> pkill -SIGUSRR1 dovecot) … und falls nicht, einfach kurze Zeit nach dem rotieren per Cron-Job das Signal an Dovecot senden. Im Zweifel kann man aber auch alle paar Stunden das Signal auf Verdacht senden, falls er die gleichen Dateien wieder öffnet hast du eben nur etwas Prozessorzeit verbraten.

… es gibt also diverse Lösungsmöglichkeiten für dein Problem.

]]>