Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #347

17. Dezember 2017 um 12:50 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #346

10. Dezember 2017 um 10:25 Uhr von Atari-Frosch

Abtreibung

Autismus

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #345

3. Dezember 2017 um 13:44 Uhr von Atari-Frosch

Archäologie

Autismus

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #344

26. November 2017 um 13:53 Uhr von Atari-Frosch

Abtreibung

Archäologie

weiterlesen →

WordPress.com-Account mit seltsamen Eigenheiten

25. November 2017 um 14:40 Uhr von Atari-Frosch

Mit meinem Account bei WordPress.com – also auf der Site, auf der sich jeder Mensch ein Blog einrichten kann, ohne sich WordPress selbst installieren zu müssen – beobachte ich schon seit längerem einen seltsamen Effekt. Meine diesbezügliche Mail von letztens an die Betreiber (verschickt über ein Webformular dort) ist wohl in /dev/null verschwunden; eine Antwort habe ich zumindest nicht bekommen.

Ich nutze den Account von zwei Geräten aus: meinem PC und meinem Smartphone. Das heißt aber offenbar nicht automatisch, daß ich mit beiden Geräten die gleichen Aktionen durchführen kann. Mehr noch: Am PC sieht es so aus, als ob Aktionen, die ich mit dem Smartphone durchführe, von einem anderen Account kämen, obwohl das nachgewiesenermaßen gar nicht der Fall ist. Genauer: weiterlesen →

Blaue Mogelpackung

23. November 2017 um 13:52 Uhr von Atari-Frosch

Ich habe gerade mein Prepaid-Guthaben bei Blau.de aufgeladen und wunderte mich dann ein wenig über die Bestätigungs-SMS: Da wurde mir nämlich mitgeteilt, das Guthaben sei bis 20.12.2017 gültig. Der Tarif, den ich gebucht habe, ließ mich bisher immer für 30 Tage „surfen“. 30 Tage ab (und inclusive) 23. November würden aber bis 22. Dezember laufen, nicht nur bis zum 20. Dezember.

Also suchte ich nach einer Möglichkeit, das mit Blau direkt zu klären. Auf der Website gibt es keine Mailadresse und nur eine 0800-Telefonnummer, die sich als „Bestell-Hotline“ meldet. weiterlesen →

Singletasking

19. November 2017 um 14:33 Uhr von Atari-Frosch

Gestern merkte ich es mal wieder deutlich. Nicht nur, wie mich ein Problem oder eine Aufgabe vereinnahmen kann (siehe Hyperfokus), sondern auch, welche Probleme damit einhergehen. Ich meine, es war ganda, die den Begriff mal im Zusammenhang mit Autismus in meine Timeline warf und mich damit auf eine neue Spur auf der Suche nach Selbsterkenntnis brachte: Singletasking. Ja, das beschreibt es glaub ich ganz gut.

Warum kann ich nicht zwischen Aufgaben „springen“? Warum ist es so schwer, in eine Aufgabe, die ich gerade nicht weitermachen kann, später wieder „reinzukommen“? Warum vergesse ich Aufgaben so leicht, wenn ich gerade in eine Sache vertieft bin? Singletasking. Das scheint mir die Antwort zu sein. weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #343

19. November 2017 um 11:31 Uhr von Atari-Frosch

Archäologie

Austeritätspolitik

Autismus

weiterlesen →

OwnCloud mit nginx und MariaDB auf Debian Jessie (2)

16. November 2017 um 19:38 Uhr von Atari-Frosch

Es ist schon ein paar Monate her, daß ich OwnCloud auf meinem Server installiert und darüber geschrieben hatte. Kurz nach der Veröffentlichung des Blogartikels meldete mir der zweite Nutzer, er könne nichts hochladen, da sei kein Speicherplatz mehr frei. Bei meinen Tests vorher hatte das alles einwandfrei funktioniert.

Nun war da erst mal die Luftröhrenentzündung und noch so einiges andere Zeug, was mich alles daran hinderte, mir die Sache nochmal anzusehen. Vorgestern und heute war ich dann nochmal dran. Beim ersten Test mußte ich die Erfahrung des Nutzers bestätigen: Kein Speicherplatz, 0 Bytes, und deshalb kein Upload möglich. Sagen wir's so: Meine Lernkurve war mal wieder sehr flach … weiterlesen →

Bad Gateway

15. November 2017 um 12:21 Uhr von Atari-Frosch

… oder warum ich kein Gateway bei Kommunikationsproblemen zwischen anderen Leuten sein kann und will. Aus aktuellem Anlaß, aber nicht nur wegen diesem.

In früheren Jahren ging ich naiverweise davon aus, daß Menschen, mit denen ich mich verstehe, sich auch untereinander verstehen müßten. OK, den Fehler habe ich mittlerweile eingesehen. Das kann schon deshalb nicht funktionieren, weil mein Umfeld aus sehr vielen verschiedenen Individualisten besteht, aus Querdenkern, „anders seienden“ Menschen, schrägen Vögeln usw. Das kann gutgehen, wenn sie aufeinandertreffen. Muß aber nicht.

Nur: Wenn es nicht klappt, wenn vor allem die Kommunikation zwischen ihnen nicht funktioniert, erlebe ich immer wieder, daß sich beide Personen an mich wenden, weil ich die jeweils andere Person ja kenne, und mir ihr Leid klagen. weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #342

12. November 2017 um 11:11 Uhr von Atari-Frosch

American Natives

Autismus

weiterlesen →

Heiliger Bürokratius

10. November 2017 um 12:57 Uhr von Atari-Frosch

Der Heilige Bürokratius wird mal wieder angebetet. Diesmal, indem meine Krankenkasse überzahlte Beiträge, die vom ARGE geleistet wurden, an mich ausbezahlen muß, obwohl das einen bürokratischen Wust hinter sich herzieht, statt das Geld direkt ans ARGE zurückzubezahlen, wo es doch herkam.

Also: Ich erhielt heute einen Anruf meiner Krankenkasse, und sie hatten mir deswegen auch schon geschrieben, weil sie meine Bankverbindung haben wollten. Der Punkt ist nämlich, daß 2015 wohl irgendwie die Beiträge reduziert wurden und das ARGE außerdem letztens eine Nachzahlung für November 2015 einbezahlt hat. Und jetzt haben sie zu viel Geld von mir. Sagen sie.

Das ARGE hatte ja „schon“ Anfang Oktober die Nachzahlung für November 2015 geleistet, obwohl bereits im Februar dieses Jahres festgestellt wurde, daß sie mir dieses Geld schulden – und auch erst, nachdem meine Anwältin, wie sie es ausdrückte, „pampig“ geworden war. Diese Zahlungsverpflichtung des ARGE stammte noch von dessen Zwangsverrentungsversuch, weil es vorher ja „leider, leider“ nicht geklappt hatte, mich mit dem Versuch einer Erpressung zu einer Straftat zu erledigen. Es hat ja auch nur 1,5 Jahre gedauert, bis das mit der Zwangsverrentung gerichtlich geklärt war. weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #341

5. November 2017 um 11:00 Uhr von Atari-Frosch

Armut

  • 25.10.2017 KONTEXT:Wochenzeitung: Arme Kinder (via @stefansell)

Autismus

Behinderung / Inklusion

weiterlesen →

Im Netz aufgefischt #340

29. Oktober 2017 um 11:09 Uhr von Atari-Frosch

Autismus

weiterlesen →

Versandlogik der Deutschen Post

22. Oktober 2017 um 18:50 Uhr von Atari-Frosch

Hallo Deutsche Post und DHL, mal was zum Nachdenken für Euch:

Heute habe ich festgestellt: Es ist billiger, eine LP (Vinyl 12") als Brief weltweit ins Ausland zu schicken als innerhalb von Deutschland, wo sowohl die Versandart Brief (Groß/Maxi) als auch die Versandart Warensendung wegen der Maße eben nicht gehen. Denn die Maße eines (wiederverschließbaren) Spezial-Versandkartons für 12" Vinyl sind 32,5 x 32,5 x ca. 2 cm (wenn eine bis drei Platten verschickt werden; ab vier geht die Höhe über 2 cm).

Will ich das ganze also ins Ausland schicken, wähle ich Deutsche Post Brief international: L min. 14 cm, B min. 9 cm, Gewicht bis 500 g, L x B x H nicht mehr als 90 cm, für 3,70 € – geht!

Will ich exakt dasselbe innerhalb von Deutschland versenden, wird's lustig: weiterlesen →