LOGO: Atari-Frosch

Froschs Blog

Computer und was das Leben einer Frau sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Arbeitsmoral des JobCenters (3)

Monday, 30. July 2012

Ich kann ja immer noch einen Ticken härter, wenn es sein muß. :-)

Das Amt für Repression, Grundrechtsentzug und Existenzvernichtung (ARGE) Düsseldorf, genannt JobCenter, legt es offenbar darauf an, herauszufinden, wie lange dauert, bis ich richtig unbequem werde. Da ich bis heute immer noch nicht die zweite Einladung zu einem qualifizierten Beratungsgespräch über die Selbständigkeit bekommen habe, die mir vor drei Wochen versprochen wurde, muß ich da wohl mal ein paar Dinge klarstellen. Ich habe eben eine E-Mail geschrieben: (more…)


Arbeitsmoral des JobCenters (2)

Tuesday, 17. July 2012

Nachdem ich letzten Monat ausführlich über die Arbeitsmoral des Düsseldorfer ARGE (offiziell jetzt „JobCenter” genannt) gebloggt hatte, bekam ich eine Woche später endlich die gewünschte Einladung. Dachte ich.

Ich sollte am 6. Juli um 12:30 Uhr bei der Dame vorsprechen, die mir der E-Mail-Schreiber, ohne ihren Namen zu nennen, angekündigt hatte. Daß sie mich dann noch 20 Minuten lang warten ließ — geschenkt. Aber was dann kam, schlug dem Faß den Boden aus. (more…)


Niemand ist zuständig, keiner ist schuld (2)

Wednesday, 11. July 2012

Heute gab es die Fortsetzung der obigen Feststellung von vor zwei Wochen. Weiterhin ist niemand zuständig und keiner schuld. Außer mir, natürlich. Ich bin immer schuld.

Der Reihe nach: Zunächst einmal kam letzte Woche das Papier vom Finanzamt Weinheim herein. Also das, was ich im Januar hätte bekommen sollen. Darin steht nun etwas ganz anderes als das, was mir die Dame am Telefon erzählt hatte: Die Sparkasse wurde ganz klar damit beauftragt, eben nicht nur einmal, sondern auch zukünftig alles zu pfänden, was aus irgendwelchen Gründen zufällig über die Pfändungsgrenze geht.

Letzten Freitag rief mich außerdem der Filialleiter der Stadtsparkasse an, bei der mein Konto geführt wird. Er sei via Twitter auf meinen Blogeintrag aufmerksam geworden. Immerhin, bemerkenswert. Jedenfalls wollte er mich gern mal persönlich sprechen, also vereinbarten wir einen Termin für heute Nachmittag. (more…)


Im Netz aufgefischt #68

Sunday, 8. July 2012

Ermittlungsbehörden

(more…)


Im Netz aufgefischt #66

Sunday, 24. June 2012

Deutsche Politik

(more…)


Sport für Hartz-IV-Empfänger

Friday, 6. April 2012

Ach, und weil wir grade bei lustigen Methoden der Arbeitslosenverwaltung sind …

Gestern teilte uns die Bundesanstalt für Arbeit stolz mit, daß sie einen Kooperationsvertrag mit der GKV geschlossen hat, um „Arbeitslose für die eigene Gesundheit zu sensibilisieren und stärker Präventionsangebote zu nutzen”. Das klingt im ersten Moment ja sehr fürsorglich. Da ich aber das Hartz-System mittlerweile besser kenne, gehe ich davon aus, daß die Fürsorge nur vordergründig eine Rolle spielt, weil’s halt so schön sozial aussieht. Das muß es deswegen noch lange nicht sein.

Denn insbesondere die Bundesagentur für Arbeit macht es sich hier verdammt einfach: Sie erklärt uns gesundheitlich angeschlagenen Arbeitslosen nämlich: Hey, Ihr seid selbst schuld dran, daß Ihr nicht richtig arbeiten könnt, Ihr macht einfach zu wenig Sport!” Und ich warte schon auf Zwangsmaßnahmen der ARGEn gegen ihre „Kunden”, weil die sich weigern, diese ach so nett gemeinten Kurse zu besuchen, um ihre Vermittelbarkeit zu verbessern. (more…)


Im Netz aufgefischt #45

Sunday, 29. January 2012

SOPA / PIPA / ACTA

(more…)


Lügender Bundesinnenminister

Thursday, 26. January 2012

So langsam kann man wirklich den Eindruck gewinnen, daß es Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Regierung Merkel ist, das Wahlvolk zu belügen. Der aktuelle Kandidat ist der Bundesinnenminister. Er ist nicht nur ahnungslos und trägt das ganz offen zur Schau, sondern er lügt auch genauso offensichtlich, ohne sich dafür auch nur ein bißchen zu schämen.

Worum geht’s? Seit kurzem ist in allen Medien zu lesen, daß der Verfassungsschutz 27 Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke ausforscht. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich behauptet dabei immer wieder, und auch heute noch wider besseren Wissens, daß diese Abgeordneten nur „beobachtet” würden. Das bedeutet, es wird öffentlich zugängliches Material über sie gesammelt, also quasi eine Passiv-Ausforschung. Das kann jeder Bürger genauso machen, allerdings werden in diesem Fall mehrere Leute dafür bezahlt, und die Kosten liegen bei jährlich 390.000 €. (more…)


Werbeanzeigen für Regierungslügen

Wednesday, 5. October 2011

Vor drei Tagen entdeckte ich bei fr-online.de eine Werbeanzeige der Bundesregierung im Flash-Format, das auf eine Website des Bundes mit einer Broschüre verlinkte. Die zwei Flash-Dateien waren prominent oberhalb und rechtsseitig geschaltet, also sicher nichts billiges. Leider habe ich keinen Screenshot und es auch nicht geschafft, die Flash-Dateien runterzuladen (sonst wer?). Mir ist auch nicht bekannt, ob dieses Werbe-Flash noch auf anderen Online-Medien gebucht worden war.

In diesen Flashfilmchen wurde behauptet:

  • Der Aufschwung kommt bei den Menschen an.
  • Arbeitslosigkeit gesunken, Beschäftigung auf Rekordniveau.

(more…)


Bundesregierung lügt dreckig

Friday, 2. September 2011

Was sich die Bundesregierung gegenüber Sozialleistungsempfängern leistet, wird immer unerträglicher. So verteidigt sie gerade die Sanktionspraxis der Ämter für Repression, Grundrechtsentzug und Erniedrigung (wahlweise: Existenzvernichtung), den sogenannten ARGEn. Auf eine Anfrage der SPD antwortet die Bundesregierung unter anderem:

Der häufigste Grund für Leistungskürzungen seien Meldeversäumnisse (61 Prozent), gefolgt von der Weigerung, eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen oder deren Pflichten nachzukommen (18 Prozent), sowie der Weigerung, eine zumutbare Arbeit, Ausbildung oder Arbeitsgelegenheit anzunehmen (14 Prozent).

(more…)


BILD hetzt wieder gegen Hartzer

Tuesday, 19. April 2011

Es ist mal wieder soweit. Nachdem Thilo Sarrazin einen guten Einstieg geliefert hat, nimmt sich das Hetz- und Lügenblatt die neueste Statistik über Sanktionen gegen Hartzer vor und berichtet:

2010 wurden insgesamt 828.708-mal Sanktionen gegen Stütze-Empfänger verhängt – 14 % mehr als im Jahr zuvor. Trauriger Rekord! Im Schnitt wurde jedem Betroffenen die Stütze um 114,31 Euro im Monat gekürzt – zehn Euro mehr als 2009. Ebenfalls Rekord!

Klar, weil die Hartzer alle so wild drauf sind, weit unterhalb des Existenzminimums zu leben, treiben die das immer doller! (more…)


Volker Pispers über Guttenberg

Monday, 28. February 2011

In der Sendung „Volker Pispers und Gäste” nahm sich Volker Pispers unseres plagiierenden Selbstverteidigungsministers an, hier verfügbar als Youtube-Video (7:54 min) und daher ausnahmsweise JavaScript und Flash-Plugin erforderlich: (more…)


Wo sind die Arbeitsplätze?

Thursday, 30. December 2010

Wir dürfen heute bei der Tagesschau lesen, daß laut Bundesarbeitsagentur die Zahl der Arbeitslosen sinken soll. Aufgrund günstiger Konjunkturprognosen soll es angeblich möglich sein, statt wie bisher 12 dann 16 % der Arbeitslosen sofort wieder in Arbeit zu vermitteln. Kurzzeitarbeitslose würden davon allerdings stärker profitieren als Langzeitarbeitslose.

Letzteres ist kein Wunder. Schon zu der Zeit, als ich mich noch regelmäßig beworben habe, konnte ich den Stellenanzeigen in den Zeitungen zwischen den Zeilen entnehmen, daß man keine Arbeitslosen haben, sondern Leute aus anderen Firmen direkt abwerben wollte, weil die ja „drin sind” im Job. Man unterstellte, daß es dann weniger Einlernbedarf gibt, optimalerweise sogar gar keinen. Nach dem Motto, einmal die Räume zeigen, einmal die Kollegen vorstellen, und dann funktioniert der Mensch von alleine. (more…)


Straftaten sind keine Straftaten

Thursday, 23. September 2010

Nun habe ich es spät, aber immerhin schwarz auf weiß bekommen:

  • wiederholte, teils schwere Nötigung im Amt
  • versuchte Nötigung eines Berufsgeheimnisträgers im Amt
  • wiederholte, teils schwere Gesundheitsschädigung im Amt
  • wiederholte Mißachtung von Amtspflichten
  • wiederholter Bruch des Diensteides

sind laut Generalstaatsanwalt Düsseldorf keine Straftaten. Jedenfalls nicht, wenn sie von einer lügenden Angestellten des faschistischen Repressionsamtes begangen werden.

(more…)


Kandidatenkür

Tuesday, 1. June 2010

Nach dem plötzlichen, beleidigten Rücktritt von Horst Köhler wird nun natürlich darüber spekuliert, wer sein Nachfolger für das Amt des Bundespräsidenten sein könnte. Der Spiegelfechter listet die potentiellen Kandidaten auf (Deutschland sucht den Superpräsidenten). Dabei sind zwei Kandidaten, die aus meiner Sicht gleich mal überhaupt nicht gehen:

Dr. Wolfgang „Belausche” Schäuble: Er hat als Bundesinnenminister mehrfach bewiesen, daß er nicht auf dem Boden des Grundgesetzes steht. Einen solchen Menschen an eine Position zu setzen, in welchem er Gesetze auf Konformität mit ebendiesem Grundgesetz zu prüfen hat, ist für mich unvorstellbar. Zur Erinnerung:

(more…)