LOGO: Atari-Frosch

Froschs Blog

Computer und was das Leben einer Frau sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #148

Sonntag, 9. Februar 2014

BLÖD-Hetze

Computersicherheit

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #121

Sonntag, 4. August 2013

Autismus

Behinderung / Inklusion

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #120

Sonntag, 28. Juli 2013

Datensicherheit

(mehr …)


Verhöhnung

Freitag, 14. Juni 2013

Anders als Verhöhnung kann man es nicht mehr nennen, was die Bundesarbeitsagentur heute veröffentlicht hat. Ekelhafte, verlogene Verhöhnung von Millionen von Zwangsverarmten. Das einzige, womit man das noch erklären kann, ist das kleine Wörtchen „Wahlkampf“.

Da erklärt uns die Bundesarbeitsagentur kackfrech:

Weder widerspricht die Grundsicherung („Hartz IV“) dem Grundgesetz, noch verletzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter durch ihre tägliche engagierte Arbeit die Würde der Kunden.

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #108

Sonntag, 28. April 2013

#Drosselkom

(mehr …)


Das Weltbild der Bundesarbeitsagentur

Donnerstag, 10. Januar 2013

Es kotzt mich echt an. Jedesmal, wenn Heinrich Alt herumposaunt, wie toll doch die Arbeitsagentur ist, könnte ich kotzen. So wie vorhin:

@Heinrich_Alt
Zahl der #HartzIV Klagen geht weiter zurück. Aus meiner Sicht ist Trendwende geschafft #Jobcenter #Hartz4 http://t.co/Y9Io3wnP

4:54 PM – 10 Jan 13

Jegliche Kritik daran wird abgebügelt oder auch mal lächerlich gemacht, wie man in dem Thread zum Tweet erkennen kann. Er hätte auch schreiben können: „Ach die schon wieder, die muß ja immer motzen.” (mehr …)


Im Netz aufgefischt #83

Sonntag, 21. Oktober 2012

Diese Folge von „Im Netz aufgefischt” ist wieder nach bestem Wissen frei von Links zu Presseverlags-Websites, deren Betreiber das sogenannte Leistungsschutzrecht für Presseverlage unterstützen. Sollten sich in dieser Ausgabe wider Erwarten doch Links zu solchen Websites finden, bitte ich um eine kurze Mitteilung mit Hinweis (Link) darauf, wo sich ein Verantwortlicher des jeweiligen Verlages entsprechend geäußert hat.

Depression

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #77

Sonntag, 9. September 2012

Diese Folge von „Im Netz aufgefischt” ist nach bestem Wissen frei von Links zu Presseverlags-Websites, deren Betreiber das sogenannte Leistungsschutzrecht für Presseverlage unterstützen. Sollten sich in dieser Ausgabe wider Erwarten doch Links zu solchen Websites finden, bitte ich um eine kurze Mitteilung mit Hinweis (Link) darauf, wo sich ein Verantwortlicher des jeweiligen Verlages entsprechend geäußert hat.

Hartz IV & Co.

(mehr …)


Arbeitsmoral des JobCenters (3)

Montag, 30. Juli 2012

Ich kann ja immer noch einen Ticken härter, wenn es sein muß. :-)

Das Amt für Repression, Grundrechtsentzug und Existenzvernichtung (ARGE) Düsseldorf, genannt JobCenter, legt es offenbar darauf an, herauszufinden, wie lange dauert, bis ich richtig unbequem werde. Da ich bis heute immer noch nicht die zweite Einladung zu einem qualifizierten Beratungsgespräch über die Selbständigkeit bekommen habe, die mir vor drei Wochen versprochen wurde, muß ich da wohl mal ein paar Dinge klarstellen. Ich habe eben eine E-Mail geschrieben: (mehr …)


Arbeitsmoral des JobCenters (2)

Dienstag, 17. Juli 2012

Nachdem ich letzten Monat ausführlich über die Arbeitsmoral des Düsseldorfer ARGE (offiziell jetzt „JobCenter” genannt) gebloggt hatte, bekam ich eine Woche später endlich die gewünschte Einladung. Dachte ich.

Ich sollte am 6. Juli um 12:30 Uhr bei der Dame vorsprechen, die mir der E-Mail-Schreiber, ohne ihren Namen zu nennen, angekündigt hatte. Daß sie mich dann noch 20 Minuten lang warten ließ — geschenkt. Aber was dann kam, schlug dem Faß den Boden aus. (mehr …)


Niemand ist zuständig, keiner ist schuld (2)

Mittwoch, 11. Juli 2012

Heute gab es die Fortsetzung der obigen Feststellung von vor zwei Wochen. Weiterhin ist niemand zuständig und keiner schuld. Außer mir, natürlich. Ich bin immer schuld.

Der Reihe nach: Zunächst einmal kam letzte Woche das Papier vom Finanzamt Weinheim herein. Also das, was ich im Januar hätte bekommen sollen. Darin steht nun etwas ganz anderes als das, was mir die Dame am Telefon erzählt hatte: Die Sparkasse wurde ganz klar damit beauftragt, eben nicht nur einmal, sondern auch zukünftig alles zu pfänden, was aus irgendwelchen Gründen zufällig über die Pfändungsgrenze geht.

Letzten Freitag rief mich außerdem der Filialleiter der Stadtsparkasse an, bei der mein Konto geführt wird. Er sei via Twitter auf meinen Blogeintrag aufmerksam geworden. Immerhin, bemerkenswert. Jedenfalls wollte er mich gern mal persönlich sprechen, also vereinbarten wir einen Termin für heute Nachmittag. (mehr …)


Im Netz aufgefischt #68

Sonntag, 8. Juli 2012

Ermittlungsbehörden

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #66

Sonntag, 24. Juni 2012

Deutsche Politik

(mehr …)


Sport für Hartz-IV-Empfänger

Freitag, 6. April 2012

Ach, und weil wir grade bei lustigen Methoden der Arbeitslosenverwaltung sind …

Gestern teilte uns die Bundesanstalt für Arbeit stolz mit, daß sie einen Kooperationsvertrag mit der GKV geschlossen hat, um „Arbeitslose für die eigene Gesundheit zu sensibilisieren und stärker Präventionsangebote zu nutzen”. Das klingt im ersten Moment ja sehr fürsorglich. Da ich aber das Hartz-System mittlerweile besser kenne, gehe ich davon aus, daß die Fürsorge nur vordergründig eine Rolle spielt, weil’s halt so schön sozial aussieht. Das muß es deswegen noch lange nicht sein.

Denn insbesondere die Bundesagentur für Arbeit macht es sich hier verdammt einfach: Sie erklärt uns gesundheitlich angeschlagenen Arbeitslosen nämlich: Hey, Ihr seid selbst schuld dran, daß Ihr nicht richtig arbeiten könnt, Ihr macht einfach zu wenig Sport!” Und ich warte schon auf Zwangsmaßnahmen der ARGEn gegen ihre „Kunden”, weil die sich weigern, diese ach so nett gemeinten Kurse zu besuchen, um ihre Vermittelbarkeit zu verbessern. (mehr …)