Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Spaß mit MariaDB unter Devuan

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Gestern erst motzte mich der Server wegen Jitsi-Meet und Let's Encrypt an, heute gab es schon wieder Ärger. Diesmal betraf es MariaDB, ein doch recht wichtiges Stück Software auf diesem Host.

Ich lasse früh morgens automatisch das Programm cron-apt laufen, damit ich mich um Standard-Update-Kram nicht mehr kümmern muß. Das schickt mir dann eine Mail mit dem Ablauf. Darin stand heute unter anderem das hier:

Preparing to unpack .../mariadb-server-core-10.3_1%3a10.3.25-0+deb10u1_amd64.deb ...
Unpacking mariadb-server-core-10.3 (1:10.3.25-0+deb10u1) over (1:10.3.23+maria~stretch) ...
dpkg: error processing archive /var/cache/apt/archives/mariadb-server-core-10.3_1%3a10.3.25-0+deb10u1_amd64.deb (--unpack):
trying to overwrite '/usr/bin/my_print_defaults', which is also in package mariadb-server-10.3 1:10.3.23+maria~stretch
dpkg-deb: error: paste subprocess was killed by signal (Broken pipe)
Errors were encountered while processing:
/var/cache/apt/archives/mariadb-server-core-10.3_1%3a10.3.25-0+deb10u1_amd64.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

(mehr …)


Von Debian nach Devuan

Samstag, 31. August 2019

Lange geplant, endlich in Angriff genommen: Mein Wechsel von Debian zu Devuan. Versuchsweise habe ich natürlich erstmal mein Notebook, das Thinkpad R61, migriert, um zu sehen, wo ich auf Schwierigkeiten stoßen könnte, wenn ich den Desktop migriere. Und ein V-Server eines Vereins steht auch noch an. Alle drei Rechner gehen von Debian Jessie aus.

Zunächst habe ich die vorhandene Installation auf dem Thinkpad nochmal aus Debian heraus aktualisiert, weil ich da schon länger nichts mehr dran gemacht hatte. Also, „schon länger“ wie in „mehrere Monate“. Dann ging es richtig los. Um keinen zu großen Versionssprung zu machen, habe ich zunächst die Paketquellen von Devuan Jessie gewählt, das ist sozusagen deren Null-Version oder auch oldstable. Ich ging nach dieser Anleitung vor: Migrate to Devuan Jessie. Erst später stellte ich fest, daß ich auch direkt zu Devuan ASCII hätte migrieren können, aber ich glaube, mit dem Umweg über die Jessie-Version von Devuan war es sicherer. (mehr …)