Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #172

Sonntag, 27. Juli 2014

Arbeit

Asyl

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #49

Sonntag, 26. Februar 2012

ACTA

(mehr …)


E-Mail-Sicherheit

Dienstag, 1. März 2011

Google mußte gerade zugeben, die E-Mails von 40.000 Usern verloren zu haben. Man arbeitet wohl noch an einer Wiederherstellung. Das ist mal wieder so ein Fall von „told you so”.

Denn immer wieder sage ich Leuten, die mich um Rat fragen, daß es keine gute Idee ist, seine E-Mails nicht lokal, sondern auf einem fremden Server mit Webmail-Interface zu lagern, und das dann natürlich auch noch unverschlüsselt. Das häufigste Gegenargument: „Aber es ist doch soooo praktisch!” Das ganze dann noch bei einem einzigen Anbieter, denn mehrere Mail-Accounts zu checken ist natürlich wieder unpraktisch. (mehr …)


Abmahnungen und Nebenjobs

Montag, 25. Oktober 2010

Kürzlich berichtete ich über die Spam-Welle „Ermittlungsverfahren gegen Sie”. Da habe ich, weil das nicht aufhört, mal ein bißchen genauer hingesehen.

Insbesondere habe ich überlegt, wie der Spammer denn an die verlangten 100 Euro herankommen will. Bis mir etwas ein- und dann etwas auffiel: Da werden doch seit längerer Zeit diese Spams mit „Stellenangeboten” verschickt, in welchen behauptet wird, der Spammer habe die Daten von der Bundesagentur für Arbeit bekommen. Die sehen ungefähr so aus: (mehr …)


DE-Mail

Donnerstag, 20. November 2008

Unter dem Begriff DE-Mail möchte das Bundesinnenministerium einen sicheren E-Mail-Dienst für alle Deutschen einrichten und anbieten. Dabei sollen E-Mails verschlüsselt und signiert übertragen und außerdem wichtige Dokumente auf einem zentralen Server verschlüsselt gelagert werden können.

Um eine möglichst große Akzeptanz zu erreichen, bietet man deshalb eine Kommunikationsplattform zum Thema an. Dort wird dann ausführlich erläutert und in Ratespielchen vermittelt, was man da eigentlich vorhat. Als Gast oder registrierter User kann man dann auch noch einen Kommentar hinterlassen.

Die Sicherheit wird auch beim Registrieren gleich ganz ernst genommen, wie man merkt. Das selbstgewählte Paßwort wird an die angegebene Mailadresse im Klartext übersandt. Das läßt ja schon tief blicken. Immerhin haben sie es geschafft, die Seiten selbst verschlüsselt (https) zu übertragen. (mehr …)