Froschs Blog

Computer und was das Leben sonst noch so zu bieten hat

Zur Website | Impressum

Im Netz aufgefischt #134

Sonntag, 3. November 2013

Computersicherheit

Datenschutz

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #133

Sonntag, 27. Oktober 2013

AGB

Autismus

Computersicherheit

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #127

Sonntag, 15. September 2013

Behinderung / Inklusion

Demokratie und Rechtsstaat

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #109

Sonntag, 5. Mai 2013

Armut

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #70

Sonntag, 22. Juli 2012

Hartz IV & Co.

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #53

Sonntag, 25. März 2012

Überwachung

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #47

Sonntag, 12. Februar 2012

Urheberrecht / Copyright / ACTA

(mehr …)


Im Netz aufgefischt #43

Sonntag, 15. Januar 2012

Vorratsdatenspeicherung

Datenschutz

(mehr …)


EU-Fischereiausschuß

Sonntag, 18. Dezember 2011

Als die Meldung durch den Blätterwald rauschte, daß ACTA vom Fischereiausschuß der EU beschlossen worden sei, dachte ich mir – nicht zum ersten Mal – WTF? Denn der EU-Fischereiausschuß ist mir schon einmal als Durchwinke-Parlament für rechtliche Schweinereien aufgefallen. Markus Beckedahl schreibt dazu:

Ganz einfach: Der tagte gerade und taugte als formales Beschlußgremium. Und man wollte das noch vor der WTO-Sitzung, die bis Morgen läuft, abgestimmt haben, um bei der WTO-Runde ACTA zu unterzeichnen.

Ah, der war also grad zufällig da, also nehmen wir mal den, auf Fachkenntnisse kommt es dabei ja nicht an. Zwar soll das ganze noch durch das EU-Parlament, aber dessen Meinung zum Thema Datenschutz und Grundrechte war schon in der Vergangenheit, sagen wir, umstritten. (mehr …)


Im Netz aufgefischt #18

Sonntag, 26. Juni 2011

Sorry, diesmal nicht ausführlich zur Atompolitik. In der einen Woche, in der ich in Mannheim war, ist mir zu viel durch die Lappen gegangen.

Überwachung und Zensur


Zensursula reloaded

Dienstag, 30. März 2010

Nach der Verkündung der EU-Kommissarin für Innenpolitik, Cecilia Malmström, sie wolle EU-weit Internetsperren gegen die sogenannte „Kinderpornografie” (dokumentierten sexuellen Kindesmißbrauch) einführen, frage ich mich jetzt wirklich, ob wir die letzten anderthalb Jahre gegen weiße Klowände geredet haben. OK, den Eindruck hatte man sowieso die meiste Zeit über, aber wenigstens hat man hier in Deutschland im letzten Moment wenigstens noch so halbwegs die Kurve gekriegt.

Nun scheint sich dasselbe Verfahren abzuzeichnen, das sich auch schon bei der Vorratsdatenspeicherung scheinbar bewährt hat (auch wenn hier das Bundesverfassungsgericht mittlerweile ein Machtwort gesprochen hat): Was sich in Deutschland national nicht durchsetzen läßt, das schleusen wir eben über die EU ein. Dann können wir uns den Wählern gegenüber hinstellen und schulterzuckend sagen: „Das ist aber doch eine EU-Vorgabe, da können wir gar nix machen, wir müssen umsetzen ...”

(mehr …)


Schwarzer Freitag

Freitag, 27. November 2009

Heute reden alle von einem „schwarzen Freitag”. Aber wir müssen gar nicht ins Ausland schauen, um festzustellen, daß dieser Freitag in mehrfacher Hinsicht schwarz ist:

Nachdem Arbeitsminister Jung (CDU), wenn auch verspätet, wegen zurückgehaltener Informationen zum Beschuß von geklauten Tanklastern in Afghanistan nun doch endlich zurückgetreten ist, was an sich positiv zu sehen ist, wechselt Zensursula nun auf das Arbeitsministerium. Statt dokumentierten Kindesmißbrauchs darf sie also ab heute Arbeitslosenzahlen verstecken. Das Ressort ist generell noch viel besser dazu geeignet, Dinge zu verschleiern und die Bürger zu belügen, also muß sie damit ja wohl ihren Traumjob gefunden haben. Nachfolgerin von Zensursula wird Kristina Köhler, die genauso wie Zensursula begeisterte Anhängerin der Netzzensur ist.

(mehr …)


Nur noch 48 Stunden

Dienstag, 10. Juni 2008

... soll die maximale Wochenarbeitszeit in Europa betragen, schreibt die Tagesschau heute. Hmmm ... hatten wir in Deutschland da nicht mal was mit einer 38,5-Stunden-Woche, für die Arbeiter und Gewerkschaften lange gekämpft hatten? Das muß wohl lange her sein, wenn die 48-Stunden-Woche nun mit nur beschrieben wird ...